Anzeige
Anzeige

Post schafft Paketkästen ab

 (Bild: Deutsche Post AG)

05.02.2019 - Die Deutsche Post gibt ihre Paketkästen wegen zu wenig Nachfrage wieder auf. Auch Drohnen und Begleitroboter rentieren sich nicht. Stattdessen soll das Angebot von Packstationen ausgebaut werden.

von Christina Rose

Dass in absehbarer Zeit neue Technologien wie Drohnen, Kofferraumzustellung oder Lieferroboter eingesetzt werden, hält die Deutsche Post für unwahrscheinlich. "Selbst in 20 oder 30 Jahren werden wir noch Menschen als Paketzusteller haben", sagte Post-Chef Frank Appel in einem Interview mit dem Tagesspiegel. Auch einfache Angebote wie die Paketkästen für einzelne Häuser wolle die Post mangels Nachfrage nicht mehr weiterverfolgen. Ausgebaut werden sollen dagegen die derzeit 3.500 Packstationen. Hier sucht das Unternehmen derzeit nach Standorten.

Zuletzt hatte die Post sowohl mit verschiedenen Zustelllösungen und -hilfen experimentiert - von der Drohne bis zum einfachen Paketkasten an Einfamilienhäusern.

www.hightext.de

HighText Verlag

Schäufeleinstr. 5
80687 München

Tel.: +49 (0) 89-57 83 87-0
Fax: +49 (0) 89-57 83 87-99
E-Mail: info@onetoone.de
Web: www.hightext.de

Folgen Sie uns:



Besuchen Sie auch:

www.press1.de

www.ibusiness.de

www.versandhausberater.de