Anzeige
Anzeige

DNS verkauft nicht an D´Arcy - und auch nicht an jemand anders

31.12.2001 - DNS dementiert Übernahmegerüchte

Auf die Frage, ob die 25 Köpfe starke inhabergeführte Agentur DNS denn nun - wie schon sämtliche Hamburger Spatzen von den Dächern pfiffen - an D´Arcy verkauft wird, ja oder nein, sagt DNS-Chefin Ursula Ulrike Schneider absolut energisch: "Die Antwort lautet Nein!"
Das möchte sie allerdings nicht als eherne und immer währende kategorische Ablehnung jeglichen Verkaufsgesprächs interpretiert wissen. "Wir blocken nicht ab, wenn uns jemand fragt, ob wir Synergien nutzen wollen", räumt Schneider ein. Anfragen dazu kämen aus verschiedenen Richtungen, bislang sei es aber nie zu wirklich ernsthaften Verkaufsgesprächen gekommen. Und außerdem: "Wir haben die vergangenen dreieinhalb Jahre erfolgreich gemeistert und ich kann mir vorstellen, dass wir das noch ein paar Jahre weiter machen".

D´Arcy-Chef Norbert Lindhof - bereits seit seinem Start bei D´Arcy im Sommer auf der Suche nach einer Agentur mit Dialog-Know-how - sagt ganz diplomatisch, dass er mit vielen Agenturen rede und bis Ende Januar Vollzug für einen Zukauf melden will. vh

Ihr Guide im New Marketing Management - ab 6,23 im Monat!

Hat Ihnen diese Beitrag weiter geholfen? Dann holen Sie sich die ONEtoONE-Premium-Mitgliedschaft. Sie unterstützen damit die Arbeit der ONEtoONE-Redaktion. Sie erhalten Zugang zu allen Premium-Leistungen von ONEtoONE, zum Archiv und sechs mal im Jahr schicken wir Ihnen die aktuelle Ausgabe.

Diskussion:
Anzeige
www.hightext.de

HighText Verlag

Mischenrieder Weg 18
82234 Weßling

Tel.: +49 (0) 89-57 83 87-0
Fax: +49 (0) 89-57 83 87-99
E-Mail: info@onetoone.de
Web: www.hightext.de

Kooperationspartner des

Folgen Sie uns:



Besuchen Sie auch:

www.press1.de

www.ibusiness.de

www.versandhausberater.de