Anzeige
Anzeige

Programmatic Advertising: Mediaeinkäufer fordern direktere Wege zum Werbeinventar

03.04.2020 - Werbetreibende und Agenturen wollen Premium-Inventar auf direkterem Weg einkaufen. Das ist das Ergebnis einer Studie, in der programmatisch gehandelte Daten aus den Jahren 2018 und 2019 miteinander verglichen wurden. Grund für diese Entwicklung, seien die weiterhin bestehenden Probleme in der Supply Path Optimierung (SPO), der Markensicherheit und Transparenz.

von Susan Rönisch

Inhalt nur für angemeldete Benutzer

Sie können diesen Beitrag als Basis-Mitglied abrufen. Die kostenlose Registrierung genügt.

Sie haben bereits ein Konto für ONEtoONE, Versandhausberater oder iBusiness? Diese Anmeldung gilt auch hier!

Mehr zum Thema:
Diskussion:
Anzeige
Anzeige
www.hightext.de

HighText Verlag

Schäufeleinstr. 5
80687 München

Tel.: +49 (0) 89-57 83 87-0
Fax: +49 (0) 89-57 83 87-99
E-Mail: info@onetoone.de
Web: www.hightext.de

Folgen Sie uns:



Besuchen Sie auch:

www.press1.de

www.ibusiness.de

www.versandhausberater.de