Anzeige
Anzeige

Fünf Marketing-Trends, die das neue Jahrzehnt prägen

20.12.2019 - Fünf Trends, die das Unternehmensmarketing in Zukunft beeinflussen, hat die Digital Marketing Agentur Isobar im neuen Augmented Humanity Trendreports zusammengestellt.

von Dominik Grollmann

Im Mittelpunkt des Augmented Humanity Reports   steht das Konzept des "gestärkten Konsumenten", das auf den Ergebnissen der diesjährigen Customer Experience Studie von Isobar aufbaut: Marketingverantwortliche setzen zunehmend auf Kreativität als Treiber für ein neues Kundenerlebnis. Der Augmented Humanity Report beleuchtet diese zukünftige Herausforderung für Unternehmen und wie ein kundenorientierter Ansatz mit neuen technologischen Lösungen Chancen bieten kann. Möglichkeiten bestehen darin, wirtschaftliche, gesellschaftliche und soziale Veränderungen mitzugestalten und voranzutreiben.

Fünf Trends stehen im Mittelpunkt

  1. Augmented Experiences: Wie Technologie die physische Welt bereichert, um dynamische Erlebnisse zu schaffen. Mit Augmented Experiences wird es möglich, digitale Inhalte nahtlos in die physische Welt einzubetten, und so den Eindruck zu erzeugen, dass Individuen, Objekte und Umgebung miteinander kommunizieren ("Ambient Computing").

  2. Humanisierung von Daten: Wie Datensätze, Algorithmen und Künstliche Intelligenz mit Emotionen und Persönlichkeit humanisiert werden. Dank der Weiterentwicklung von KI und maschinellem Lernen werden Daten "authentischer". Algorithmischen Verzerrungen und sterilen Datensätzen wird mit Emotionen entgegengewirkt.

  3. Socialized Commerce: Wie Technologie den Menschen beim Suchen, Einkaufen und Teilen in den Mittelpunkt setzt. Bei einem ganzheitlichen Einkaufserlebnis interagiert der Handel mit dem Konsumenten überall dort, wo er Informationen sucht und sich austauscht. Das Sammeln von Inspiration auf sozialen Plattformen und die abschließende Transaktion verschmelzen dabei zu einem holistischen Einkaufserlebnis.

  4. Digitale Verwandtschaft: Wie Technologie dabei hilft nachhaltig soziale Verknüpfungen für Menschen zu schaffen und zu fördern. Social-Media-Plattformen haben eine Kultur der Vernetzung geschaffen. Durch verschiedene Skandale haben diese sozialen Netzwerke aber an Vertrauen einbüßen müssen. Neue Verhaltensweisen schaffen neue Plattformen, die aus früheren Fehlern gelernt haben. Die technologische Entwicklung ermöglicht eine agile Segmentierung von Gruppen und Communities. In ihrem Fokus steht das Ziel, digitale und reale Interaktionen wiederzuspiegeln.

  5. Post Purpose Activation: Wie Technologie Marken befähigt, ihren Zweck wieder zu entdecken und zu aktivieren, um Wirkung zu erzielen. Für die Weiterentwicklung von Marken wird es zunehmend wichtiger, zu gesellschaftspolitischen Themen eine Haltung einzunehmen und zu zeigen. Marken müssen die Konsumenten mit ihrer Positionierung und ihren Werten langfristig und authentisch überzeugen - im Marketing und darüber hinaus.

Diskussion:
www.hightext.de

HighText Verlag

Schäufeleinstr. 5
80687 München

Tel.: +49 (0) 89-57 83 87-0
Fax: +49 (0) 89-57 83 87-99
E-Mail: info@onetoone.de
Web: www.hightext.de

Folgen Sie uns:



Besuchen Sie auch:

www.press1.de

www.ibusiness.de

www.versandhausberater.de