Anzeige
Anzeige

Trendstudie 2024

Vertikalisierung der Kundenbeziehung wird wichtiger Trend 2024

27.03.2024 - Zu den wichtigsten Trends des Jahres gehören naturgemäß sehr viele KI-Themen - aber auch Themen rund um die Customer Experience und IT-Architektur stehen ganz oben auf der Agenda.

von Dominik Grollmann

Zusammen mit dem Marktforschungsinstitut PAC hat Swisscom in der "Die neue Innovationsdynamik in der Digitalisierung   " die fünf wichtigsten digitalen Trends für den Schweizer Markt ausfindig gemacht. Wichtigster Treiber der Entwicklung ist - wie könnte es anders sein - die Künstliche Intelligenz.

Die Trends im Überblick:

  • Trend 1: Prompt Engineering
  • Generative KI-Technologie (GenAI) - der bekannteste Service ist wohl ChatGPT - hat enormes Potenzial, Wettbewerbsvorteile zu schaffen, da sie sehr breit einsetzbar ist. Dabei ist das sogenannte Prompt Engineering eine unabdingbare Disziplin geworden. Lesen Sie hierzu den Use-Case eines Schweizer Spitals.

  • Trend 2: Low-Code-Plattformen
  • Auf Low-Code-Plattformen können Mitarbeitende mit Hilfe von grafischen Oberflächen zum Beispiel Workflows oder ganze Geschäftsprozesse entwerfen und implementieren. Somit demokratisieren sie das Wissen und die Fähigkeiten der Mitarbeitenden. Wie man Low-Code-Möglichkeiten mit KI verknüpft, zeigt der Anwendungsfall eines weltweit führenden Systementwicklers und Lieferanten von Kabelbäumen.

  • Trend 3: Customer Experience: Vertikalisierung der Kundenbeziehung
  • In einer branchenspezifischen CX-Umgebung lassen sich Kundenerlebnisse auf die Anforderungen eines bestimmten Sektors zuschneiden. Dabei fliessen Erkenntnisse aus Kundendaten in die Produkt- und Serviceentwicklung ein. Erfahren Sie, warum die Vertikalisierung der Kundenbeziehung wichtig ist.

  • Trend 4: Event-Driven Architectures
  • IT-Architekturen müssen rasch auf Kundenanforderungen, Marktveränderungen und interne Prozessänderungen reagieren. Die Event-Driven Architecture ermöglicht eine solche IT-Architektur, da sie einzelne Services unabhängig voneinander agieren lässt. Erfahren Sie mehr über das Prinzip der Event-Driven Architecture.

  • Trend 5: Cloud Native Application Protection Platforms (CNAPPs)
  • Cloud-native Anwendungen haben die traditionellen Anwendungsarchitekturen ersetzt. Jedoch stossen herkömmliche Sicherheitsansätze an ihre Grenzen.Die Lösung: Cloud Native Application Protection Platforms (CNAPP).

Ihr Guide im New Marketing Management - ab 6,23 im Monat!

Hat Ihnen diese Beitrag weiter geholfen? Dann holen Sie sich die ONEtoONE-Premium-Mitgliedschaft. Sie unterstützen damit die Arbeit der ONEtoONE-Redaktion. Sie erhalten Zugang zu allen Premium-Leistungen von ONEtoONE, zum Archiv und sechs mal im Jahr schicken wir Ihnen die aktuelle Ausgabe.

Diskussion:

Vorträge zum Thema:

  • Bild: Michael Poganiatz
    Joachim Graf (ibusiness.de)

    Die Zukunft der KI. Die Zukunft der Daten. (Der Weg zum empathischen Zero-Party-Data-Marketing)

    Wohin entwickelt sich die KI in den kommenden zehn Jahren? Und was wird dann aus dem datengestützten Marketing, wenn First-Party-Data erheben für eine erfolgreiche Customer Experience immer schwieriger wird? Zukunftsforscher Joachim Graf stellt aktuelle Studien vor, die über die zunehmend prekäre Lage an der Datenfront zeigen. Er zeigt, wie diese Entwicklung sowohl KI- als auch Personalisierungsansätze gefährdet und warum die KI dieses Problem trotz technischer Fortschritte auf absehbare Zeit nicht lösen kann. Er stellt Strategien vor für den Weg zum empathischen Zero-Party-Data-Marketing: Die Methode, um Personalisierung und KI nach wie vor einzusetzen trotz wachsender Datenzurückhaltung und immer schlechter werdenden Datenqualität.

    Vortrag im Rahmen der Daten & KI 2023. Virtuelle Kongressmesse über Customer Experience mit datengestütztem Marketing und Vertrieb am 06.06.23, 09:00 Uhr

Anzeige
www.hightext.de

HighText Verlag

Mischenrieder Weg 18
82234 Weßling

Tel.: +49 (0) 89-57 83 87-0
Fax: +49 (0) 89-57 83 87-99
E-Mail: info@onetoone.de
Web: www.hightext.de

Kooperationspartner des

Folgen Sie uns:



Besuchen Sie auch:

www.press1.de

www.ibusiness.de

www.versandhausberater.de