Anzeige
Anzeige

Visa startet Marketingoffensive für bargeldloses Zahlen

Bargeldlos auch im Fußballstadion. (Bild: Visa 2019)
Bargeldlos auch im Fußballstadion.

25.06.2019 - Der Payment-Anbieter Visa startet seine bisher größte Markenkampagne in Deutschland und investiert dafür ein Budget in zweistelliger Millionenhöhe. Unter dem Motto "Ich zahle Visa." wirbt das Unternehmen auf allen Kanälen für das bargeldlose Bezahlen.

von Frauke Schobelt

Die Markenkampagne von Visa ist über mehrere Jahre angelegt und umfasst diverse digitale und klassische Werbemaßnahmen. Zum Auftakt starten mehrere TV-Spots, die speziell für den deutschen Markt produziert wurden. Die Spots sollen vermitteln, welche Möglichkeiten es gibt, mit Visa zu bezahlen - auch an Orten und in Situationen, wo die meisten Verbraucher eher zum Bargeld greifen. Die Clips laufen zwei Monate lang vor allem in reichweitenstarken privaten Fernsehsendern.

Zu sehen sind Karteninhaber, die per Smartphone oder Wearable bezahlen und damit schneller an der Kasse sind. Mit dabei: Echte Kunden und eigene Mitarbeiter. Im März hatte Visa Statisten-Rollen im Rahmen eines Gewinnspiels vergeben. 1200 Karteninhaber machten mit, drei Kunden und drei Mitarbeiter durften mit zum Dreh. Das Gewinnspiel wurde über eine Medienkooperation mit Media Impact und Bild , Cut-Ins im TV und Social-Media-Anzeigen beworben.

Influencer und Out of Home

Inklusive Media-Schaltungen (Agentur: Starcom Germany ) investiert Visa einen zweistelligen Millionenbetrag in die Markenkampagne und spricht dabei verschiedene Zielgruppen an, die gegenüber digitalen Bezahlmethoden aufgeschlossen sind. Neben TV-Werbung sind Maßnahmen mit prominenten Influencern geplant. Ab Juli folgt OOH mit City-Light-Postern und Mall Videos in Berlin, Hamburg, München, Köln und Düsseldorf. Außerdem startet eine Kampagne gemeinsam mit kleinen und mittleren Händlern, um auch diese Zielgruppe anzusprechen.

Im Vorfeld ließ Visa die von Publicis Pixelpark entwickelte Kampagnenplattform von Verbrauchern testen und fragte, was diese dazu bewegen würde, mit Visa zu bezahlen. "Mit der langfristig angelegten Markenkampagne wollen wir Visa als das universelle Zahlungsmittel für den Alltag beim Verbraucher verankern", erklärt Merle Meier-Holsten , Head of Marketing, Central Europe bei Visa. "Wir wollen über die neuen digitalen Bezahlmöglichkeiten aufklären und dazu beitragen, dass Verbraucher diese Angebote immer stärker nutzen."

Trend zum bargeldlosen Bezahlen

Die Zeit dafür scheint reif zu sein, denn die Deutschen finden immer mehr Geschmack am Bezahlen ohne Bargeld, wie eine jüngst vorgestellte Studie der Strategieberatung Oliver Wyman zeigt. Der Prognose zufolge soll die Zahl der Karten mit Kontaktlosfunktion bis Jahresende von 55 Millionen auf 70 Millionen steigen. Vor allem Girocards werden immer beliebter, das bestätigt auch die Payment-Analyse des EHI "Kartengestützte Zahlungssysteme im Einzelhandel 2019". Vom Trend zum kontaktlosen Bezahlen profitierten demnach auch die Kreditkarten, die 2018 ihren Anteil von 6,5 auf 6,9 Prozent ausbauten.

Mehr zum Thema:
www.hightext.de

HighText Verlag

Schäufeleinstr. 5
80687 München

Tel.: +49 (0) 89-57 83 87-0
Fax: +49 (0) 89-57 83 87-99
E-Mail: info@onetoone.de
Web: www.hightext.de

Folgen Sie uns:



Besuchen Sie auch:

www.press1.de

www.ibusiness.de

www.versandhausberater.de