Anzeige
Anzeige

Wie Unternehmen mit Postkarten-Marketing die Krise für sich nutzen können

Postando (Bild: Postando)
Postando

03.04.2020 - Unternehmen aus den verschiedensten Branchen sind von den Maßnahmen und Einschränkungen zur Eindämmung von COVID-19 betroffen und ändern daher in vielen Bereichen ihre Strategien. Inwiefern Postkarten-Marketing sinnvoll eingesetzt werden kann:

von Valérie Félicité II Wagner-Amougou

Postkarten haben einen entscheidenden Vorteil: Ihre Öffnungsrate liegt bei 100 Prozent. Mit dem passenden Automatisierungssystem können Marketer diesen Vorteil für sich nutzen, beschreibt die Postkarten-App Postando   , die ein B2B-Portal entwickelt hat, um Kampagnen per Postkarten-Marketing einfacher und effizienter zu gestalten.

Strategiewechsel: Gastronomiebranche

Die Straßen sind leergefegt und Restaurants müssen schließen: Die Gastronomiebranche ist derzeit besonders schwer betroffen. Dennoch verfolgen viele Restaurants Strategien, um trotz der aktuellen Situation dem Bedarf der Kunden erfolgreich gerecht zu werden - wie die, einen Lieferdienst einzurichten. So versuchen Restaurantbesitzer, ihren Gästen weiterhin Speisen zu servieren und das Infektionsrisiko bei einer Abholung vor Ort zu minimieren. Was jetzt für die Umsetzung zählt, ist die Kundenbindung. Customer Relationship Management-Maßnahmen sind essenziell, um Kunden stetig wiederzugewinnen und zu halten. Ganz nach dem Motto #SupportYourLocals kann der Strategiewechsel der Kleinstunternehmer per Postkarte kommuniziert werden: Empfängern wird auf sympathische Art und Weise mitgeteilt, dass sie sich ab sofort von ihrem Lieblingsrestaurant in der Nähe beliefern lassen und dies somit in dieser schwierigen Zeit unterstützen können.

Treue belohnen: Veranstaltungs- und Entertainmentbranche

Ob selbstständiger Künstler, Manager oder Ticketverkäufer für Großveranstaltungen: Die Absage zahlreicher Events macht derzeit vielen in der Veranstaltungs- und Entertainmentbranche schwer zu schaffen. Die Kommunikation zur Aufrechterhaltung der eigenen Präsenz ist genau zu diesem Zeitpunkt sehr wichtig. Wenn es zur Absage oder Verschiebung von beispielsweise Konzerten kommt, trifft dies besonders die Musiker sehr schwer. Der geplante Umsatz der Eintrittskarten muss im Falle einer Absage komplett und im Falle einer Verschiebung teilweise erstattet werden, wenn Käufer sich dazu entscheiden, ihr Ticket zu stornieren. Da die meisten Künstler, aber auch Veranstaltungsstätten auf diese Einnahmen angewiesen sind, entscheiden sich viele dazu, ihre Fans und Besucher zu bitten, ihre Eintrittskarten nicht zu stornieren, um sie somit zu unterstützen. Wer sich als Endverbraucher in solch einer Krise dazu entscheidet, auf sein Geld zu verzichten, freut sich sicher besonders über ein persönliches Dankeschön per Postkarte, welches zudem dazu motiviert, nach Ende der aktuellen Situation erneut ein Ticket zu erwerben. Mit einer individuellen Postkarte als Dank für die Treue kann beim Kunden gepunktet werden und das nicht nur wegen des positiven Images der Postkarte, sondern auch, weil sich der Empfänger über die Aufmerksamkeit freut.

#StayHome-Phase nutzen: E-Commerce und Lieferdienst-Portale

Die aktuelle Situation hat für den Onlinehandel und für Lieferdienste vor allem einen Vorteil: Ihre Zielgruppen bleiben dank der #StayHome-Bewegung derzeit hauptsächlich Zuhause - dort, wo sie Lieferungen am besten entgegennehmen können. Grund genug für E-Commerce-Unternehmen und Lieferdienst-Portale, sich genau jetzt stark auf dem Markt zu positionieren und aktive Neukundenakquise und Bestandskundenreaktivierung durchzuführen. Bei einer Postkarten Marketingkampagne können Incentives große Wirkung zeigen: Dies kann beispielsweise durch Rabatte für die erste Bestellung initialisiert werden. Der Kunde freut sich über einen vergünstigten Erwerb und das Unternehmen hat die Chance auf einen fortsetzenden Umsatz. Auch die Kommunikation der neuen Sicherheitsmaßnahmen bei der Lieferung, wie zum Beispiel einen Abstandshinweis, kann das Unternehmen als ein besonders verantwortungsbewusstes positionieren. Bei der Umsetzung einer Postkarten Marketingkampagne kommt es jetzt außerdem speziell auf die Individualität der Ansprache an, daher hat Postando   Bausteine für die Erstellung der Postkarten Marketingkampagne im B2B-Portal inkludiert, die es unter anderem ermöglichen, den Namen des Empfängers und eine eigene Handschrift automatisch einzufügen. So erhält jeder Endkunde das Gefühl von persönlicher Wertschätzung per Postkartenansprache

Kundenbindung: Tourismusbranche

Die wohl am schwersten betroffene Branche in der Corona-Krise ist die Tourismusbranche. Etliche Airlines streichen ihre Flüge und Reiseveranstalter bekommen tausende Anfragen zu Stornierungen. Besonders kleine Reisebüros sollten genau jetzt in der Bestandskundenkommunikation stark auftreten. Dies funktioniert vor allem mit sogenannten Follow-ups. Häufig werden diese über eine E-Mail abgewickelt, in der der Kunde zum Beispiel seine Erfahrungen mit dem Reisebüro bewerten kann, doch die digitale Nachricht erscheint zu werblich, um von einem Kunden richtig wahrgenommen zu werden und ist zudem momentan unpassend. Deswegen sollten Unternehmen jetzt auf Postkarten Marketing vertrauen: Reisebüros können beispielsweise Kunden kontaktieren, die aus ihrem dort gebuchten Urlaub zurückkehren mussten, um Fürsorge zu zeigen. Auf der individuellen Postkarte erkundigt sich das Reisebüro nach dem Wohlbefinden des Kunden im Anschluss an seine Reise und erhält im besten Fall zusätzlich Feedback, das zur Evaluation für die Unternehmensweiterentwicklung genutzt werden kann. Gleichzeitig freut sich der Empfänger über den zuvorkommenden Service und ist viel mehr dazu geneigt, erneut in dem Reisebüro zu buchen, sobald die Corona-Krise überwunden ist.

Ob Dankeskarten, für Produktkommunikation oder als Follow-up - Postkarten sind das ideale Medium, um die Kundengewinnung, -reaktivierung und Abnehmersuche in Zeiten des COVID-19 effizienter und innovativer zu gestalten. Über das Postando B2B-Portal erstellen Unternehmen individuelle und kreative Karten von hochwertiger Qualität und übermitteln ihre Botschaften so auf persönliche Art an ihre Zielgruppe. Durch die einfache und intuitive Handhabung des Portals entsteht ein nur minimaler Zeitaufwand, was eine schnelle Umsetzung der Postkarten Marketingkampagne ermöglicht. Dank der automatischen Produktion und der Möglichkeit den Versandtermin im Vorhinein zu definieren, sogar für jede Postkarte einzeln, können Kampagnen im Voraus geplant und festgelegt werden. Für die Neukundenansprache gibt es die DSGVO-konforme Möglichkeit der Bereitstellung segmentierter Adressdaten in ganz Europa.

Mehr zum Thema:
Diskussion:
Anzeige
Anzeige
www.hightext.de

HighText Verlag

Schäufeleinstr. 5
80687 München

Tel.: +49 (0) 89-57 83 87-0
Fax: +49 (0) 89-57 83 87-99
E-Mail: info@onetoone.de
Web: www.hightext.de

Folgen Sie uns:



Besuchen Sie auch:

www.press1.de

www.ibusiness.de

www.versandhausberater.de