Anzeige
Anzeige

Gmail, Microsoft & Verizon bei Endnutzern am beliebtesten

 (Bild: geralt / pixabay.de)

09.10.2019 - Eine Analyse zeigt, mit welchen ISPs und Webmailern E-Mails und Newsletter von Endkunden geöffnet wurden. Im internationalen Vergleich liegt Gmail klar vorne. In Deutschland führt mit knapp 40 Prozent 1&1 Mail & Media mit seinen beiden Webmailern GMX und Web.de.

von Christina Rose

An den großen internationalen Playern führt kein Weg vorbei. Gmail (50,1 Prozent), Verizon (22,6 Prozent) und Microsoft (12,4 Prozent) sind in den USA klar vorne - und sind die global relevantesten Inboxen. Auf den weiteren Plätzen finden sich Comcast (2,0 Prozent), Apple (1,6 Prozent) und AT&T (1,1 Prozent). In ihrer führenden Position bestimmen speziell Gmail und Microsoft die aktuellen Inbox-Trends. Branchen-Initiativen wie AMP for E-Mail, Brand Indicators for Message Identification (BIMI) oder Domain-based Message Authentication, Reporting and Conformance (DMARC) hängen daher stark davon ab, wie sehr solche Themen durch die großen ISPs und Webmailer unterstützt und vorangetrieben werden. Das hat Mapp , Cloud-basierter Digital Marketing Anbieter, in seinem Global Provider Report 2019 analysiert.

Heimische Anbieter in Deutschland, Frankreich und Polen

Schaut man nach Europa, unterscheiden sich die einzelnen Märkte stark und weichen teilweise deutlich von dem Durchschnitt ab. Beispielsweise gibt es in Deutschland, Frankreich und Polen heimische Anbieter, die vorrangig national agieren und einen erheblichen Marktanteil aufweisen. In Deutschland führt etwa 1&1 Mail & Media mit GMX und Web.de (39,9 Prozent), gefolgt von Gmail (15,3 Prozent) und T-Online (11,9 Prozent). In Frankreich rangiert Orange (17,8 Prozent) auf Platz drei hinter Gmail (26,9 Prozent) und Microsoft (25,9 Prozent). In Polen führt der nationale Anbieter Wirtualna Polska (26,4 Prozent), gefolgt von Gmail (25,4 Prozent).

Für den Mapp Global Provider Report 2019 wurden mehr als 170 Millionen E-Mails und Kampagnenmails ausgewählter Kunden im August und September dieses Jahres ausgewertet. Diese wurden mit der Lösung für personalisiertes Cross-Channel-Marketing Mapp Engage als Teil der Mapp Cloud versandt.

Mehr zum Thema:
Diskussion:
www.hightext.de

HighText Verlag

Schäufeleinstr. 5
80687 München

Tel.: +49 (0) 89-57 83 87-0
Fax: +49 (0) 89-57 83 87-99
E-Mail: info@onetoone.de
Web: www.hightext.de

Folgen Sie uns:



Besuchen Sie auch:

www.press1.de

www.ibusiness.de

www.versandhausberater.de