Bronze für Laut gegen Nazis - "Sag es laut. Das macht den Unterschied."

05.05.2021 - Die Kampagne von Serviceplan für die Organisation Laut gegen Nazis ermuntert Menschen, ihre Stimme gegen Rechts zu erheben. Beim MAX Award 2021 gibt es für diesen Aufruf zum Dialog Bronze.

von Frauke Schobelt

Die Aufgabe: In Deutschland gibt es derzeit ungefähr 33.000 öffentlich bekannte Nazis, davon gilt rund ein Drittel als gewaltorientiert. Rassismus und Anfeindungen äußern sich laut - sowohl online, in den sozialen Netzwerken, als auch offline. Die Mehrheit der Menschen in Deutschland sagt aber nichts dagegen, sondern bleibt weitestgehend still. Die Kampagne von Serviceplan   soll deshalb Menschen zu einer echten Reaktion bewegen und sie ermuntern, ihre Stimme gegen Rechts zu erheben.

Die Idee: Die Organisation 'Laut gegen Nazis'   ruft zur Zivilcourage und zu einem Dialog auf. Am 27. Januar 2021, dem Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust, startete die Kampagne deutschlandweit: Mit Botschaften gegen Rassismus, die nur Sinn ergeben, wenn man sie laut ausspricht. Die Motive waren als Printanzeigen zu sehen (u.a. Spiegel, 11 Freunde, Hamburger Abendblatt, Berliner Morgenpost) sowie auf gezielt geschalteten OOH-Flächen in Berlin rund um den Bundestag und der AFD Zentrale. Auch digital wurde es laut mit dem Hashtag #NahtZiehsRaus und einer TikTok Challenge, einem Instagram- Filter, YouTube Pre-rolls, Bannern und Social-Media-Posts.

Das Ergebnis: Auf TikTok teilten viele Menschen ihre Rassismuserfahrungen, schrien, sangen oder tanzten gegen Nazis. Die Kampagne entwickelte ein kreatives Eigenleben, sogar der Zentralrat der Juden schrieb einen Song dazu. Auch die "Tagesschau" und PolitikerInnen stiegen in den Dialog mit ein

Jurybegründung: "Die bestechend einfache Idee dieser Kampagne trägt den Dialog bereits in sich. Die auf den ersten Blick nicht ganz neu wirkende Mechanik inszeniert den Absender kompromisslos. Sie zwingt Menschen, ihre Haltung laut auszusprechen. Daran kann keiner vorbeigehen. So wird ein gesellschaftsprägendes Thema endlich wieder laut - in den Medien und besonders in einer jüngeren Zielgruppe (TikTok). Gut gemacht!"

www.hightext.de

HighText Verlag

Schäufeleinstr. 5
80687 München

Tel.: +49 (0) 89-57 83 87-0
Fax: +49 (0) 89-57 83 87-99
E-Mail: info@onetoone.de
Web: www.hightext.de

Folgen Sie uns:



Besuchen Sie auch:

www.press1.de

www.ibusiness.de

www.versandhausberater.de

Diese Website ist klimaneutral durch CO2-Ausgleich.

Wir unterstützen in Virunga in der D.R. Kongo das Projekt eines Wasser­kraft­werks, das den dortigen Bewohnern saubere Energie liefert und die Abholzung im Virunga Nationalpark reduziert. Das Projekt ist nach Verified Carbon Standard (VCS) zertifiziert. Mehr dazu

Nachweis: www.climatepartner.com/16516-2105-1002