Anzeige
Anzeige

MMA Germany gründet Gremium für Mobile & Out-Of-Home

 (Bild: Jon Simon/Feature Photo Service for IBM)

09.07.2019 - Marken stehen immer mehr vor der Herausforderung, Reichweite und Targeting miteinander zu verbinden. Diese Verbindung verspricht sich die Mobile Marketing Association in Deutschland (MMA Germany) mit der Kombination von Out-Of-Home (OOH) und Mobile.

von Christina Rose

Mobile und OOH sind deshalb laut OMG Preview Monitor die Gattungen mit den höchsten Wachstumschancen und laut Emarketer und Nielsen die erfolgreichsten Mediengattungen im ersten Quartal 2019. Die Mobile Marketing Association in Deutschland (MMA Germany) hat deshlab ein Gremium für Mobile und Out-of-Home gegründet. In der Arbeitsgruppe entwickeln die Mitglieder des Verbandes, zu denen unter anderem Unilever , McDonald's , Coca Cola und Mastercard zählen, Standards und Best Practices, um den Markt über neue Möglichkeiten aufzuklären und Werbungtreibende bei der Planung zu unterstützen.

Leiter des neuen Gremiums ist Andreas Knorr , Director Marketing bei WallDecaux . Als ersten Output ist ein Kompendium geplant, welches einen Überblick über die Möglichkeiten des Zusammenspiels der beiden Medien geben soll.

Das Kompendium fasst aktuelle Trends zusammen, zeigt Case Studies führender Marken auf und beleuchtet die unterschiedlichen Möglichkeiten, wie Kunden erfolgreich auf verschiedenen Ebenen angesprochen werden können. Hierzu zählen sowohl die digitale Erweiterung von Außenwerbung auf das Smartphone, als auch die kombinierte Schaltung beider Medien beispielsweise über Geofencing. Außenwerbung schafft Reichweite und bringt den Konsumenten in den Sales Funnel, Mobile führt die Customer Journey online fort und führt zum Kaufprozess. Studien zeigen, dass die Kombination von OOH und mobilem Marketing für eine höhere Aufmerksamkeit und einen höheren ROI sorgt. Besonders vielversprechend ist dazu die Nutzung von Mobile als Datenlieferant - sowohl für die Planung als auch für die Erfolgsmessung. So bieten zum Beispiel Location-Daten von Smartphones die Möglichkeit, nachzuvollziehen, ob Konsumenten nach einem Werbekontakt in ein zugehöriges Ladengeschäft gegangen sind.

www.hightext.de

HighText Verlag

Schäufeleinstr. 5
80687 München

Tel.: +49 (0) 89-57 83 87-0
Fax: +49 (0) 89-57 83 87-99
E-Mail: info@onetoone.de
Web: www.hightext.de

Folgen Sie uns:



Besuchen Sie auch:

www.press1.de

www.ibusiness.de

www.versandhausberater.de