Anzeige

ONEtoONE Webinare

Aus dem Archiv vom: 12. Oktober 2021 bis 13. Oktober 2021

B2B-Commerce und Digitale Transformation im Mittelstand

Die Digitalverantwortlichen im deutschen Mittelstand haben in diesem Jahr das Thema digitale Transformation ganz oben auf die Agenda gesetzt. Ausgewiesenen B2B- und Transformations-Fachleute verraten in unserer virtuellen Kongressmesse, wie man Transformationsprojekte wirklich zu einem Erfolg macht - und wo Stolpersteine liegen.

Alle reden von der Digitalisierung. Aber der Teufel liegt bekanntlich im Detail. In der Virtuellen Kongressmesse kommen deswegen vor allem Praktiker zu Wort. Holen Sie sich von ihnen konkrete Tipps, geldwerte Anregungen und neue Praxisinspirationen für Ihr B2B-Digitalisierungsprojekt.

Verfolgen Sie live einen oder mehrere Vorträge von unseren Experten und erfahrenen Praktikern und holen Sie sich die neuesten Insights und Tricks. Zusätzlich können Sie im virtuellen Kongress-Space sich über Anbieter informieren, direkt mit den Vortragenden individuell kommunizieren und ihnen Ihre persönlichen Fragen stellen.

Das Programm:

1. Tag der Virtuellen Kongressmesse: B2B-Commerce und Digitale Transformation im Mittelstand

Dienstag, 12.10.2021

09:00
bis 09:25

B2B-Trends 2022: Vom Onlineshop zur Plattform

Joachim Graf, iBusiness.de (Bild: Michael Poganiatz)
Joachim Graf, iBusiness.de
Referent: Joachim Graf (iBusiness.de)

Joachim Graf ist Zukunftsforscher und Herausgeber des Zukunftsforschungs-Thinktank iBusiness sowie der Fachmedien ONEtoONE und Versandhausberater.

Wohl kein Markt verändert sich so schnell, wie der B2B-Markt. Wer in der Vergangenheit Produktlisten und eine Web-Visitenkarte verwendet hat, ist inzwischen längst beim Onlineshop angekommen. Doch der Weg in die B2B-Digitalisierung ist damit längst nicht zu Ende. Zukunftsforscher Joachim Graf verrät, warum Geschäftsmodelle und Unternehmensplattformen immer wichtiger werden und zeigt Handlungsszenarien für das kommende Jahrzehnt.

09:30
bis 10:00

Unser neues PIM und was ich vorher gern gewusst hätte

Sebastian Wolter, Pier 7 Food Group (Bild: Sebastian Wolter)
Sebastian Wolter, Pier 7 Food Group
Stephan Otto, T-Systems MMS (Bild: Stephan Otto)
Stephan Otto, T-Systems MMS
Referenten: Stephan Otto (T-Systems MMS), Sebastian Wolter (Pier 7 Food Group)

Stephan Otto ist seit 5 Jahren PIM Consultant bei der T-Systems Multimedia Solutions und unterstützt dabei Unternehmen bei der Digitalisierung ihrer E-Commerce Prozesse und der Optimierung ihrer Customer Experience. Zuvor war Stephan Otto über 11 Jahre selbständiger IT-Berater für die Digitalisierung interner Unternehmensprozesse.

Sebastian Wolter ist seit April 2016 bei der Firma Pier 7 Foods Import GmbH angestellt, dort hat er als verantwortlicher Grafiker die Unternehmensdarstellung mitgestaltet. Seit September 2019 kümmert er sich als Digital Transformation Manager um die Digitalisierung des Unternehmens. Der Hauptfokus liegt dabei auf den Bereichen IT und der E-Commerce, denn für das Unternehmen ist klar, dass dies die Vertriebskanäle der Zukunft sind.
Vor seiner Beschäftigung bei der Pier 7 Foods Import GmbH hat er ein kleines Designbüro für strategische Markengestaltung geführt und in verschiedenen Werbeagenturen gearbeitet.

Der neue Online-Shop des Food Service Unternehmens Pier 7 Food Group sollte direkt ab Go-Live durch eine leistungsstarke PIM-Lösung optimal unterstützt werden. Daher wurde von Anfang an ein erfahrener Implementierungspartner hinzugezogen, um gemeinsam Shop und PIM erfolgreich einzuführen. Doch aller Planung und Vorbereitung zum Trotz mussten auf dem Weg bis zum Go-Live einige unerwartete Herausforderungen bewältigt werden.

Sebastian Wolter, Digital Transformation Manager bei Pier 7, und Stephan Otto, PIM Consultant bei der T-Systems MMS, berichten, wie im Projekt an unterschiedlichen Stellen Schwierigkeiten aufgetreten sind und welche Aspekte, im Nachhinein betrachtet, falsch eingeschätzt wurden. Dabei werden nicht nur spezifische Anforderungen von Pier 7 berücksichtigt, sondern allgemeingültige Handlungsempfehlungen für eine erfolgreiche PIM-Einführung ausgesprochen.

10:05
bis 10:35

Chancen und Herausforderungen der digitalen Transformation: Vorsprung durch Universal Data Orchestration

Dr. Stefan Schulte, Sherlock & Watson Marketing and Data Investigations (Bild: Dr. Stefan Schulte)
Dr. Stefan Schulte, Sherlock & Watson Marketing and Data Investigations
Martin Brahm, Schober Information Group Deutschland GmbH (Bild: Martin Brahm)
Martin Brahm, Schober Information Group Deutschland GmbH
Referenten: Martin Brahm (Schober Information Group Deutschland GmbH), Dr. Stefan Schulte (Sherlock & Watson Marketing and Data Investigations)

Martin Brahm, Gesellschafter (CEO) bei der Schober Information Group Deutschland GmbH, ist seit sechs Jahren im Unternehmen tätig und seit vielen Jahren Experte in den Bereichen Vertrieb, CRM, Data Analytics und Marketing. In vielen internationalen Projekten innerhalb B2B und B2C leitet er Projekte der Digitalisierung und den Aufbau neuer, digitaler Geschäftsfelder. Zuvor war er in den Bereichen Vertrieb, Marketing und Business Development bei Unilever Food Solutions tätig und verantwortete in seiner Position erst den Bereich CRM (Business Information Management) und zuletzt das digitale Marketing. Dank seiner Erfahrung im Business Development entwickelt Martin Brahm bei Schober innovative Lösungen, um Kunden im data-driven Marketing zu unterstützen - für nahtloses Customer Engagement und eine optimale Customer Experience.

Dr. Stefan Schulte zählt seit 25 Jahren zu den gefragtesten Experten, wenn es um die Kombination aus (digitalen) Kundenbeziehungen und künstlicher Intelligenz geht. National wie international hat Dr. Schulte den Aufbau von Data Science Organisationen geleitet, im Bereich der künstlichen Intelligenz fortschrittliche Entwicklungen konzipiert und in über 80 Projekten und diversen Managementrollen seine Kompetenz zum Thema Daten- und Algorithmen-basiertes Marketing unter Beweis gestellt. Seine Erfahrungen sowohl in der Industrie als auch auf Beraterseite hat der gefragte Autor und Coach 2019 durch die Gründung seiner eigenen Beratungsagentur gebündelt und ist seitdem erfolgreich als Unternehmer und Entrepreneur in vielen Projekten engagiert.

Digitale Transformation ist für alle Unternehmen Chance und Herausforderung zugleich. Viele Transformationsprojekte werden nicht schnell genug umgesetzt, weil es häufig in erster Linie darum geht, die eigenen Strukturen zu hinterfragen und neu auszurichten. Dabei spielen Datensilos in Marketing und Vertrieb eine entscheidende Rolle, denn wesentliches Kernstück der digitalen Transformation ist u.a. die Fokussierung auf den Kunden.
Wir beantworten in dem Seminar die Frage, wie Vertrieb und Marketing von einer Datenstrategie nachhaltig profitieren können. Welche Stufen sind notwendig, um Daten nutzbar zu machen, was ist dabei zu beachten und welche Herausforderungen sind zu meistern?

Mit dem Ansatz der Universal Data Orchestration wird es für Unternehmen möglich, ohne Geschwindigkeitsverlust ihre Datensilos aufzubrechen und alle relevanten Informationen interdisziplinär verfügbar zu machen. Der Vortrag stellt das Konzept sowie praktische Beispiele aus dem Projektportfolio der Schober Information Group vor.

10:40
bis 11:10

So setzen Sie B2B-Rechnungskauf ein

Alexandra Lulla, TEBA Kreditbank GmbH & Co. KG (Bild: Alexandra Lulla)
Alexandra Lulla, TEBA Kreditbank GmbH & Co. KG
Referentin: Alexandra Lulla (TEBA Kreditbank GmbH & Co. KG)

Alexandra Lulla ist als Abteilungsleiterin Marketing & Innovation bei der TEBA Kreditbank GmbH & Co. KG tätig. Mit Ihrer langjährigen Erfahrung im E-Commerce sowie im Factoring-Umfeld hat Sie gemeinsam mit der VR Payment GmbH das Projekt »B2B Rechnungskauf« umgesetzt und mit VR Payment die partnerschaftliche Mehrwertlösung für Produktions- und Handelsunternehmen im Markt etabliert.

Mit dem B2B-Rechnungskauf können Produktions- und Handelsunternehmen eine aus dem B2C bewährte Bezahlart auch im B2B-Markt bequem und sicher einsetzen. Sie erhalten Impulse und konkrete Lösungsansätze für die Implementierung in Ihrem B2B-Onlineshop oder Ihrer Kundenplattform.

11:15
bis 11:45

Erfolgreiche digitale B2B-Transformation: wie man sich für die richtige technologische Plattform-Technologie entscheidet

Manuel Sasse, Vonovia (Bild: Manuel Sasse, Vonovia)
Manuel Sasse, Vonovia
Mathias Hermann, comwrap GmbH (Bild: comwrap GmbH)
Mathias Hermann, comwrap GmbH
Tushar Marwaha, Ibexa (Bild: Tushar Marwaha, Ibexa)
Tushar Marwaha, Ibexa
Referenten: Tushar Marwaha (Ibexa), Mathias Hermann (comwrap GmbH), Manuel Sasse (Vonovia)

Tushar Marwaha ist als Commercial Team Lead der Ansprechpartner für die kommerziellen Themen in der DACH-Region. Dabei adaptiert er stets die neuesten Trends und Entwicklungen und weiß über die Herausforderungen der digitalen Transformation, insbesondere für B2B-Unternehmen, Bescheid. Mit seiner jahrelangen Erfahrung im CMS-/DXP-Bereich evaluiert er gemeinsam mit dem Kunden und Partner die nächsten Schritte in Richtung zukunftssichere Geschäftsprozesse.

Mathias Hermann ist Gründer und CEO der comwrap GmbH mit Sitz in Deutschland und in der Schweiz. Er ist von einem konsequent kundenzentrierten Konzept überzeugt und gründete comwrap als aktiven Beitrag zur neuen digitalen Beratungsbewegung. Mathias ist seit 1998 in der digitalen Industrie tätig. Als Unternehmensberater in Business-, IT- und Marketing-Transformationsprojekten für Unternehmen der Finanz-, Pharma-, Gesundheits- und Industriebranche konzentriert sich sein Unternehmen darauf, Herausforderungen in Chancen zu verwandeln, indem er integrierte digitale Strategien entwickelt, die den Erfolg der Kunden in den Mittelpunkt stellen.

Nicht jedes B2B-Unternehmen schlägt den richtigen Weg ein, wenn es um seinen technologischen, kulturellen und strategischen Wandel geht. Viele verengen ihren Horizont auf die reine Digitalisierung, also die Frage, wie sie ihre Prozesse in eine digitale Umgebung verlagern, statt die Prozesse an sich zu verändern.
Das häufigste Missverständnis besteht darin, die digitale Transformation mit E-Commerce gleichzusetzen: ein Online-Katalog, ein Verfahren zur Online-Bestellung - und fertig ist der Wandel. Das stimmt so nicht.
In diesem Interview mit Mathias Hermann (comwrap) und Tushar Marwaha (Ibexa) sowie Manuel Sasse (Vonovia), erhalten Sie Einblicke, wie der ideale Technologie-Auswahlprozess aus Kunden-, Hersteller- und Agentursicht aussieht. Zudem wird thematisiert, worauf man achten muss, die Schlagwörter dabei: Composable DXP, Best-of-Suite Ansatz, Konnektivität zu den Geschäftssystemen, Lizenzkosten vs. Implementierungskosten, Gesamtprojektkosten, Time-to-Market. Erfahren Sie außerdem, wo Stolperfallen liegen können: ob in Bezug auf die interne IT oder dem Marketingversprechen des Herstellers und welche Position die Agentur dabei einnehmen sollte.

11:50
bis 12:20

Wie Sie Ihre SAP Produktkonfiguration Ihren Kunden zur Verfügung stellen

Karsten Voigt, T-Systems MMS (Bild: Karsten Voigt, T-Systems MMS)
Karsten Voigt, T-Systems MMS
Referent: Karsten Voigt (T-Systems MMS)

Karsten Voigt begleitet seit über 10 Jahren erfolgreich B2B Kunden bei der Einführung und Betrieb von komplexen Customer Experience Plattformen. Ein Schwerpunkt sind dabei Lösungen auf Basis von SAP Technologien, wie der Commerce Cloud oder Business Technology Platform.

Der Verkauf komplexer, industrieller Produkte bedarf meist der persönlichen Abstimmung Ihres Vertriebs mit dem Kunden - selbst wenn die verschiedenen möglichen Produktvarianten für die Produktionssteuerung in Ihrem SAP ERP definiert sind.

Der Vortrag zeigt, wie Sie dafür sorgen, dass Ihre Kunden die digitale Vorauswahl ihres gewünschten Produktes durchführen können. Am Beispiel der SAP Business Technologie Platform und geeigneter eCommerce-Lösungen zeigt er, wie sich Ihre B2B-Kunden in den Konfigurationsprozess einbeziehen lassen. So können diese die gewünschte Produkte entsprechend des Einsatzszenarios online konfigurieren. Anschließend werden diese dann direkt bestellt oder man lässt sich ein passendes Angebot unterbreiten.

12:25
bis 12:55

Abschlussplenum: Sind B2B-Unternehmen bereit für die datengetriebene Businesszukunft?

Referenten: Stephan Otto (T-Systems MMS), Martin Brahm (Schober Information Group Deutschland GmbH), Alexandra Lulla (TEBA Kreditbank GmbH & Co. KG), Karsten Voigt (T-Systems MMS), Tushar Marwaha (Ibexa)

Stephan Otto ist seit 5 Jahren PIM Consultant bei der T-Systems Multimedia Solutions und unterstützt dabei Unternehmen bei der Digitalisierung ihrer E-Commerce Prozesse und der Optimierung ihrer Customer Experience. Zuvor war Stephan Otto über 11 Jahre selbständiger IT-Berater für die Digitalisierung interner Unternehmensprozesse.

Martin Brahm, Gesellschafter (CEO) bei der Schober Information Group Deutschland GmbH, ist seit sechs Jahren im Unternehmen tätig und seit vielen Jahren Experte in den Bereichen Vertrieb, CRM, Data Analytics und Marketing. In vielen internationalen Projekten innerhalb B2B und B2C leitet er Projekte der Digitalisierung und den Aufbau neuer, digitaler Geschäftsfelder. Zuvor war er in den Bereichen Vertrieb, Marketing und Business Development bei Unilever Food Solutions tätig und verantwortete in seiner Position erst den Bereich CRM (Business Information Management) und zuletzt das digitale Marketing. Dank seiner Erfahrung im Business Development entwickelt Martin Brahm bei Schober innovative Lösungen, um Kunden im data-driven Marketing zu unterstützen - für nahtloses Customer Engagement und eine optimale Customer Experience.

Alexandra Lulla ist als Abteilungsleiterin Marketing & Innovation bei der TEBA Kreditbank GmbH & Co. KG tätig. Mit Ihrer langjährigen Erfahrung im E-Commerce sowie im Factoring-Umfeld hat Sie gemeinsam mit der VR Payment GmbH das Projekt »B2B Rechnungskauf« umgesetzt und mit VR Payment die partnerschaftliche Mehrwertlösung für Produktions- und Handelsunternehmen im Markt etabliert.

Karsten Voigt begleitet seit über 10 Jahren erfolgreich B2B Kunden bei der Einführung und Betrieb von komplexen Customer Experience Plattformen. Ein Schwerpunkt sind dabei Lösungen auf Basis von SAP Technologien, wie der Commerce Cloud oder Business Technology Platform.

Tushar Marwaha ist als Commercial Team Lead der Ansprechpartner für die kommerziellen Themen in der DACH-Region. Dabei adaptiert er stets die neuesten Trends und Entwicklungen und weiß über die Herausforderungen der digitalen Transformation, insbesondere für B2B-Unternehmen, Bescheid. Mit seiner jahrelangen Erfahrung im CMS-/DXP-Bereich evaluiert er gemeinsam mit dem Kunden und Partner die nächsten Schritte in Richtung zukunftssichere Geschäftsprozesse.

Im Abschlussplenum des 1. Tages der Virtuellen Kongressmesse "B2B Commerce und Digitale Transformation im Mittelstand" diskutieren alle Referentinnen und Referenten über die Herausforderungen von datengestützten B2B-Marketing und -Vertrieb.

2. Tag der Virtuellen Kongressmesse: B2B-Commerce und Digitale Transformation im Mittelstand

Mittwoch, 13.10.2021

09:30
bis 10:00

B2B-Webshops: diese 9 Dinge unterscheiden Vertriebs-Sieger von eCommerce-Anfängern

Matthias Rüger, T-Systems MMS (Bild: Matthias Rüger, T-Systems MMS)
Matthias Rüger, T-Systems MMS
Kathrin Friedrich, T-Systems MMS (Bild: Kathrin Friedrich, T-Systems MMS)
Kathrin Friedrich, T-Systems MMS
Referenten: Kathrin Friedrich (T-Systems MMS), Matthias Rüger (T-Systems MMS)

Kathrin Friedrich ist Head of UX Strategy & Consulting bei der T-Systems MMS. Mit großer Leidenschaft berät Sie als UX Strategin ganzheitlich und Touchpoint übergreifend entlang der Customer Journey zur Konsolidierung und Optimierung der User Experience im E-Commerce.

Matthias Rüger ist Projektleiter mit großem Herz und Leidenschaft für gute UX. Er und sein Team setzen E-Commerce Projekte bei der T-Systems MMS um. Dabei geht es ihm schon bei der Projektinitialisierung darum, den Nutzer in den Vordergrund zu stellen.

Auch im Jahre 2021 stehen B2B-Unternehmen vor der Herausforderung, den traditionellen Vertriebsprozess zu digitalisieren, um die Customer Experience zu verbessern. Die Einführung eines klassischen B2B-Webshops erscheint naheliegend. Anhand eines Kundenbeispiels erläutern wir warum dieses Vorgehen mittlerweile überholt ist und was nötig ist, um eine eBusiness Plattform zu erschaffen, mit der eine enge Verzahnung von Marketing, Commerce, Vertrieb und Service ermöglicht wird.

10:05
bis 10:35

Nach dem Kauf ist vor dem Service: Kundenbindung entlang des Product Lifecycle mit SAP Commerce

Sönke Baumann, Medienwerft (Bild: Sönke Baumann, Medienwerft)
Sönke Baumann, Medienwerft
Referent: Sönke Baumann (Medienwerft)

Sönke Baumann verantwortet das New Business bei der Medienwerft mit dem Fokus auf SAP Commerce Projekte. Mit über 20 Jahren Vertriebserfahrung im In- und Ausland ist er nun seit 5 Jahren bei der Medienwerft tätig. Seine Aufgabe ist es die Wertschöpfungspotentiale von digitalen SAP Lösungen aufzuzeigen und in erfolgreiche Partnerschaften zu überführen.

Der Beginn einer wunderbaren Kundenbeziehung: Um Ihre Kunden weiter an Ihren Onlineshop zu binden, darf die Customer Journey nicht mit dem Kauf enden. Hier erfahren Sie, wie Sie mit einem digitalisierten Service-Prozess Ihre Kunden als One-Stop-Shop über den gesamten Product Lifecycle hinweg begleiten können.

Ob C-Teile Management, Einbindung von Fremdkatalogen, After-Sales Prozesse oder Self-Service-Möglichkeiten für Ihre Kunden: Der Vortrag stellt Ihnen Services vor, mit denen Sie einen echten Mehrwert schaffen - für Ihre Kunden und für Ihren Shop. Erkennen Sie, worauf Sie achten müssen, welche Funktionen ganz oben auf Ihre Agenda gehören und wie Ihr Projekt optimalerweise organisiert ist.

10:40
bis 11:10

Welche B2C-Strategien wirklich für mehr Umsatz im B2B sorgen.

Marc Bohnes, Optimizely (Bild: Episerver GmbH)
Marc Bohnes, Optimizely
Referent: Marc Bohnes (Optimizely)

Marc Bohnes verantwortet als Product Management Director die Produkte Personalisierung (Produkte + Content), Customer Data Platform sowie Visitor Intelligence innerhalb der Optimizely Customer-Centric Digital Experience Platform. Als Experte für die Optimierung einzelner Touchpoints entlang der Digital Customer Journey spricht er regelmäßig auf Events zu den aktuellen Themen und Trends im Bereich Digital Content und Commerce.

Nicht nur im privaten Umfeld sind Konsumenten mehr denn je online unterwegs. Auch die Digitalisierung im B2B-Commerce boomt.
Welche B2C-Methoden im Online-Vertrieb an B2B-Kontakte tatsächlich erfolgreich sind, das bespricht Marc Bohnes und verrät anhand von Praxisbeispielen

  • Was haben B2B-Kunden mit Netflix-Konsumenten gemeinsam (und was eben nicht)?
  • Wann können Gutscheine auch eine schlechte Idee sein?
  • Was sind die häufigsten Fehler bei A/BTest im B2B-Commerce?

11:15
bis 11:45

Content Marketing als digitales Akquise-Tool im Mittelstand

Dennis Ollig, contentbird GmbH (Bild: Dennis Ollig, Contentbird GmbH)
Dennis Ollig, contentbird GmbH
Referent: Dennis Ollig (contentbird GmbH)

Dennis Ollig ist Director Customer Success bei contentbird. Er ist seit über 7 Jahren in der B2B-SaaS-Branche tätig und hat hier die Entwicklung von Content Marketing von Beginn an miterlebt. Als Content Marketing Spezialist und Implementierungsexperte unterstützt er Kunden von contentbird bei allen Fragen zur Nutzung der Content Success Platform.

Content Marketing ist mehr als Storytelling. Richtig eingesetzt, kann Content Marketing für den Mittelstand ein effektiver Kanal zur Lead-Generierung sein, auch im oft komplexen B2B-Bereich. Dennis Ollig, Customer Success Manager der Content Success Platform contentbird, zeigt Ihnen, wie Sie die digitale Customer Journey Ihrer Kunden mit Content wachstumsfördernd bespielen und in einen messbaren ROI verwandeln.


11:50
bis 12:20

Digitalisierungsprojekte: Wie Sie Ihre Silos auflösen

Alexander Bobzien, DIDIP (Deutsches Institut für Digitalprojekte) (Bild: Alexander Bobzien, DIDIP)
Alexander Bobzien, DIDIP (Deutsches Institut für Digitalprojekte)
Christian Weih-Sum, Across Systems GmbH (Bild: Across Systems GmbH)
Christian Weih-Sum, Across Systems GmbH
Referenten: Christian Weih-Sum (Across Systems GmbH), Alexander Bobzien (DIDIP (Deutsches Institut für Digitalprojekte))

Christian Weih-Sum studierte Anglistik an der Universität Mannheim. Als Mitglied des Management Boards bei Across Systems trägt er maßgeblich zur Unternehmens- und Produktentwicklung bei. Außerdem berät er Kunden zu Sprachtechnologie, Übersetzungsworkflows und integrierten Lösungen beispielsweise für maschinelle Übersetzung.

Alexander Bobzien hat mehr als 17 Jahre in führenden Digitalagenturen gearbeitet. Vertrieb und Marketing digital neu auszurichten, ist seine Leidenschaft und zugleich eine der größten Herausforderungen für Unternehmen. Seit Beginn seiner Karriere bei inhabergeführten Agenturen berät er Kunden aus den unterschiedlichsten Branchen dabei, ihre Digitalprojekte ergebnisorientiert auf- und umzusetzen. Zuletzt war er als Vertriebsleiter der UDG United Digital Group für Pitches und Angebote verantwortlich und weiß weiß genau, wie Agenturen ticken

Ein Teil der Herausforderung für international tätige Unternehmen: Schnelle, günstige Lokalisierung von Inhalten in mehrere Sprachen. Der Expertentalk beleuchtet unterschiedliche Digitalisierungs-Strategien und -Taktiken für Unternehmen. Er zeigt, wie man Digitalisierungshürden erfolgreich nimmt und worauf bei der Projektplanung zu achten ist. Die beiden Experten in Digitalisierungsprojekten und Sprachtechnologien liefern im Schlagabtausch nützliche Anregungen und Hilfestellungen für effiziente Lösungen aus der Praxis.

12:25
bis 12:55

Abschlussplenum Zukunft des B2B-Vertriebs: Mensch oder Maschine?

Referenten: Kathrin Friedrich (T-Systems MMS), Sönke Baumann (Medienwerft), Marc Bohnes (Optimizely), Christian Weih-Sum (Across Systems GmbH), Matthias Rüger (T-Systems MMS)

Kathrin Friedrich ist Head of UX Strategy & Consulting bei der T-Systems MMS. Mit großer Leidenschaft berät Sie als UX Strategin ganzheitlich und Touchpoint übergreifend entlang der Customer Journey zur Konsolidierung und Optimierung der User Experience im E-Commerce.

Sönke Baumann verantwortet das New Business bei der Medienwerft mit dem Fokus auf SAP Commerce Projekte. Mit über 20 Jahren Vertriebserfahrung im In- und Ausland ist er nun seit 5 Jahren bei der Medienwerft tätig. Seine Aufgabe ist es die Wertschöpfungspotentiale von digitalen SAP Lösungen aufzuzeigen und in erfolgreiche Partnerschaften zu überführen.

Marc Bohnes verantwortet als Product Management Director die Produkte Personalisierung (Produkte + Content), Customer Data Platform sowie Visitor Intelligence innerhalb der Optimizely Customer-Centric Digital Experience Platform. Als Experte für die Optimierung einzelner Touchpoints entlang der Digital Customer Journey spricht er regelmäßig auf Events zu den aktuellen Themen und Trends im Bereich Digital Content und Commerce.

Christian Weih-Sum studierte Anglistik an der Universität Mannheim. Als Mitglied des Management Boards bei Across Systems trägt er maßgeblich zur Unternehmens- und Produktentwicklung bei. Außerdem berät er Kunden zu Sprachtechnologie, Übersetzungsworkflows und integrierten Lösungen beispielsweise für maschinelle Übersetzung.

Matthias Rüger ist Projektleiter mit großem Herz und Leidenschaft für gute UX. Er und sein Team setzen E-Commerce Projekte bei der T-Systems MMS um. Dabei geht es ihm schon bei der Projektinitialisierung darum, den Nutzer in den Vordergrund zu stellen.

Beim Abschlussplenum: des zweiten Tages der Virtuellen Kongressmesse diskutieren alle Referentinnen und Referenten mit den Zuhörenden über die Zukunft des B2B-Vertriebs - und über die Neusortierung der Aufgaben, die Mensch und Maschine künftig bearbeiten.

So funktioniert die Virtuelle Kongressmesse unter HTML5:
Starten Sie einfach den Link in Ihrem Browser. Sie müssen kein Plugin installieren und sich durch keine aufwendigen Anmeldeprozeduren quälen. Die Onlineveranstaltung beginnt um 09:00 Uhr.
Übrigens: Sie müssen nicht die ganze Zeit präsent sein (es sei denn, Sie wollen das). Wir informieren Sie nach Ihrer Anmeldung jeweils rechtzeitig, wenn ein Vortrag startet, den Sie als interessant markiert haben. So können Sie an der 'B2B Commerce und Digitale Transformation im Mittelstand' direkt an Ihrem Bildschirm teilnehmen - und weiterhin Ihrem Tagesgeschäft nachgehen.

Wer sollte teilnehmen:

B2B-Entscheider, Vertriebs- und New-Business-Verantwortliche im Mittelstand

Die Veranstaltung beginnt um 09:00 Uhr.

Mit der Anmeldung stehen Ihnen folgende Dateien zum Abruf zur Verfügung:

B2B-Commerce im Mittelstand: 12102021 0900 Joachim Graf - iBusiness.de - Aufzeichnung
B2B-Commerce im Mittelstand: 12102021 0900 Joachim Graf - iBusiness.de - Präsentation
B2B-Commerce im Mittelstand: 12102021 0930 Otto, Wolter - T-Systems MMS, Pier 7 - Aufzeichnung
B2B-Commerce im Mittelstand: 12102021 0930 Otto, Wolter - T-Systems MMS, Pier 7 - Präsentation
B2B-Commerce im Mittelstand: 12102021 1005 Brahm, Schulte - Schober GmbH - Aufzeichnung
B2B-Commerce im Mittelstand: 12102021 1005 Brahm, Schulte - Schober GmbH - Präsentation
B2B-Commerce im Mittelstand: 12102021 1040 Alexandra Lulla - TEBA Kreditbank GmbH & Co. KG - Präsentation
B2B-Commerce im Mittelstand: 12102021 1115 Marwaha, Hermann, Sasse - Ibexa, comwrap, vonovia - Aufzeichnung
B2B-Commerce im Mittelstand: 12102021 1115 Marwaha, Hermann, Sasse - Ibexa, comwrap, vonovia - Präsentation
B2B-Commerce im Mittelstand: 12102021 1150 Karsten Voigt - T-Systems MMS - Aufzeichnung
B2B-Commerce im Mittelstand: 12102021 1150 Karsten Voigt - T-Systems MMS - Präsentation
B2B-Commerce im Mittelstand: 12102021 1225 Abschlussplenum - Aufzeichnung
B2B-Commerce im Mittelstand: 13102021 1005 Sönke Baumann - Medienwerft GmbH - Aufzeichnung
B2B-Commerce im Mittelstand: 13102021 1005 Sönke Baumann - Medienwerft GmbH - Präsentation
B2B-Commerce im Mittelstand: 13102021 1040 Marc Bohnes - Optimizely - Aufzeichnung
B2B-Commerce im Mittelstand: 13102021 1040 Marc Bohnes - Optimizely - Präsentation
B2B-Commerce im Mittelstand: 13102021 1115 Dennis Ollig - contentbird GmbH - Aufzeichnung
B2B-Commerce im Mittelstand: 13102021 1115 Dennis Ollig - contentbird GmbH - Präsentation
B2B-Commerce im Mittelstand: 13102021 1150 Weih-Sum, Bobzien - Across Systems GmbH - Aufzeichnung
B2B-Commerce im Mittelstand: 13102021 1150 Weih-Sum, Bobzien - Across Systems GmbH - Präsentation
B2B-Commerce im Mittelstand: 13102021 1225 Friedrich, Rüger - T-Systems MMS - Aufzeichnung
B2B-Commerce im Mittelstand: 13102021 1225 Friedrich, Rüger - T-Systems MMS - Präsentation
www.hightext.de

HighText Verlag

Schäufeleinstr. 5
80687 München

Tel.: +49 (0) 89-57 83 87-0
Fax: +49 (0) 89-57 83 87-99
E-Mail: info@onetoone.de
Web: www.hightext.de

Folgen Sie uns:



Besuchen Sie auch:

www.press1.de

www.ibusiness.de

www.versandhausberater.de

Diese Website ist klimaneutral durch CO2-Ausgleich.

Wir unterstützen in Virunga in der D.R. Kongo das Projekt eines Wasser­kraft­werks, das den dortigen Bewohnern saubere Energie liefert und die Abholzung im Virunga Nationalpark reduziert. Das Projekt ist nach Verified Carbon Standard (VCS) zertifiziert. Mehr dazu

Nachweis: www.climatepartner.com/16516-2105-1002