Anzeige
Anzeige

Vorteile und Nachteile Makleralleinauftrag

(press1) - 30. September 2020 - Die effektivste Maklerauftragssvariante ist ohne Zweifel die des Makleralleinauftrages. Wenn man die Vorteile und Nachteile des Makleralleinauftrag genau abwägt und gegenüberstellt, wird jeder angehende Immobilienverkäufer schnell erkennen, dass die Vorteile mit einer eindeutigen Mehrheit, die Nachteile, wenn man überhaupt von Nachteilen sprechen kann, in den Schatten stellt.

Der Maklervertrag ist einer der wenigen Verträgen, der den Spielraum des Auftraggebers und Kunden, im Vergleich zu vielen anderen Verträgen einer jeden Branche, je nach Bedarf und Situation, flexibel anpassen lässt. So kann man beispielsweise, gleich mehrere Immobilienmakler mit der Vermarktung einer Immobilie beauftragen ohne was dafür zahlen zu müssen, solange kein Kaufvertragsabschluss zustande kommt, oder einen einzigen Makler den Auftrag erteilen um eine Immobilie innerhalb eines bestimmten Zeitraumes schnell und erfolgreich zu verkaufen.

Vergleicht man die nicht exklusiven Maklerleistungen, die ein Maklerallgemeinauftrag mitsichbringt, mit den Vorteilen des Makleralleinauftrages, die in der Regel, genauso wie die des qualifizierten Makleralleinauftrags sind, und die sich nach Beauftragung relativ schnell bemerkbar machen, da spezielle Marketingstrategien des Immobilienmaklers zum Vorschein kommen, stehen denjenigen, der einen exklusiven Maklerdienst in Anspruch nehmen möchte, mehre Möglichkeiten zur Auswahl, die auf unterschiedlichster Weise zum Erfolg führen.

Keine Frage, dass sich die Beauftragung eines einzelnen Maklers schon längst als die erfolgreichste Maklervertragsoption, in Form des Makleralleinauftrages, bewährt und herumgesprochen hat. Ein an einen Immobilienmakler vergebener Alleinauftrag wirkt sich in den meisten Fällen innerhalb einer kurzen Zeitspanne positiv aus. Denn dieser Vermarktungsauftrag ist mit Abstand die effektivste Vermarktungsvariante, wenn es darum geht eine Immobilie so gut wie möglich zu vermarkten und sie schnell und erfolgreich zu verkaufen.

Der Makleralleinauftrag bietet den Immobilienanbieter, der sich entscheidet seine Immobilie von einem Immobilienmakler vermarkten zu lassen, insofern Vorteile, weil der Anbieter sich sicher sein kann, dass der beauftragte Makler seine Dienste in exklusiver Weise dem Marketing des Objektes widmet. Wenn von Nachteilen des Makleralleinauftrags gesprochen wird, dann nur, weil sich so mancher Immobilienanbieter vor der Beauftragung eines Immobilienmaklers umgehört hat, und da kann es schon sein, dass von Nachbarn und Bekannten empfohlen wird, auf den Alleinauftrag eines Maklers zu verzichten, weil man sonst seine Immobilie nur über einen einzigen Makler vermarkten kann. Aber gerade das ist der Punkt der falsch interpretiert wird, denn beim Makleralleinauftrag überwiegen die Vorteile.

Warum ist das so?

Es ist statistisch bewiesen, dass der Alleinauftrag des Immobilienmaklers, einer der meist erfolgreichsten Vermarktungsvarianten ist, wenn man sein Haus oder seine Wohnung verkaufen möchte. Der angehende Verkäufer einer Immobilie profitiert von dieser Vermarktungsvariante, denn sie bietet die effektivste Vermarktung.

Wird für die Vermarktung des zu erreichenden Ziels, und zwar des erfolgreichen Hausverkaufs, stattdessen ein Allgemeinauftrag gewählt, bei dem der Makler erst gar nicht verpflichtet ist für den Kunden und Auftraggeber tätig zu werden, so können gleich mehrere Faktoren folgende Nachteile bedeuten:

- Mehrere Makler vermarkten ein Objekt gleichzeitig und die Immobilie wird auf verschiedenster Weise präsentiert

- Bei den Immobiliensuchenden wird durch die Einschaltung mehrerer Makler der Eindruck entstehen, dass die Immobilie schnellstens verkauft werden soll. Einige Kaufkandidaten interpretieren die Einschaltung mehrerer Makler als Notlage des Anbieters, auch wenn es oftmals nicht so ist

- Durch die Schaltung verschiedener Inserate - meist nicht übereinstimmende Exposés von verschiedenen Maklern - , die hin- und wieder von den potenziellen Käufern übers Internet lokalisiert werden, entsteht ein unseriöser Eindruck über den Anbieter

- Mehrere Köche verderben den Brei; dieses Sprichwort gilt auch für die Vermarktung einer Immobilie - Deshalb ist statt eines Maklerallgemeinauftrages, der die Einschaltung mehrerer Makler mit sich bringt, ein Makleralleinauftrag unabdinglich, denn um eine Immobilie erfolgreich verkaufen zu, ist es von enormer Wichtigkeit, einen einzigen Makler die volle Verantwortung und die Vermarktungsexklusivität zu überlassen

- Alle beauftragten Makler, die mit einem Maklerallgemeinauftrag engagiert werden, gehen nur halbherzig ins Rennen, denn sie wissen nicht wie viele ihrer Konkurrenten das Objekt mitvermarkten, und da die Wahrscheinlichkeit gegeben ist, dass sie trotz Vermarktungsbemühungen und Marketingaufwand leer ausgehen, werden Allgemeinaufträge in der Regel in die Auftragswarteschleife gelegt bis die abzuarbeitenden Makleralleinaufträge durch sind

Und was ist mit den Anbietern, die sich für keine Maklervertragsvariante entscheiden und ihre Immobilie selber verkaufen möchten?

Viele Anbieter unterschätzen einen anstehenden Immobilienverkauf, weil man sich gleich mehrerer Faktoren sicher ist:
- Der angebotene Preis entspricht der Marktlage
- Der Nachfrage- und Angebotsüberhang ist ausgeglichen
- Die zu veräußernde Immobilie hat genügend Potential und Anreize, um viele Interessenten anzusprechen

Dabei wird oft der Fehler gemacht, dass das Verhältnis zum Objekt, was sich während vieler Jahre entwickelt hat, unbewusst die Preisbestimmung beeinflusst. Nicht selten ist es dann so, dass Außenstehende und Interessenten, bei denen verständlicherweise diese persönliche Wertschätzung, die in die Preisgestaltung mit eingeflossen ist, die Immobilie als überteuert betrachten, sodass sich ein möglicher Kaufkandidat das Angebot zunächst mal als Ersatzoption merkt und dann oft in Vergessenheit gerät.

Die Konsequenz einer unrealistischen und überhöhten Preisbildung des privaten Immobilienanbieters, führt nicht selten dazu, dass sich potentielle Kaufkandidaten, den das Objekt an sich gefällt, sich erst gar nicht wieder melden, weil bei vielen Privatverkäufen der Preis oftmals um einiges höher liegt als der durchschnittliche Marktpreis der zu veräußernden Immobilie.

Warum wird die Immobilienmaklertätigkeit in ihrer Qualität so unterschätzt?

Viele stellen sich unter der Immobilienmaklertätigkeit eine Dienstleistung vor, bei der man meint, es selbst, mindestens genauso gut hinzubekommen und dass ein Makler überdurchschnittlich verdienen würde, für das was die Immobilienmaklertätigkeit ausmacht. In vielen Fällen wird der Immobilienmakler nicht so toleriert, wie es in anderen Dienstleistungsberufen der Fall ist.

Warum sich immer mehr Leute ein falsches Bild über Immobilienmakler machen und welche entscheidenden Punkte unbewusst außer Acht gelassen werden, die dafür sprechen, dass sich die Tätigkeit eines Immobilienmaklers auf jeden Fall bezahlbar macht und Vorteile bringt, verdankt man u.A. der TV-Werbung "von einem Maklerunternehmen selbst, das vielleicht zu lange auf den ersten Maklerauftrag gewartet hat und dann mit einer riesigen Idee den Geldgeber dermaßen überzeugen konnte, dass man sich von Null auf Hundert Fersehwerbespots leisten konnte ". Hier wird beispielsweise ein Mann gezeigt, der mit der Hand in die Stacheln seiner Kaktuspflanze fest reingreift, nachdem er erfahren hat, dass der Bekannte sein Haus ohne Makler verkauft und sich die Maklerprovision gespart hat -Provisionsschmerz-. Dass viele andere Immobilienmakler jedoch als Konsequenz den kürzeren ziehen, wird hier außer Acht gelassen.

Was das für so manche Immobilienmakler - gerade jetzt in der Corana Zeit - bedeutet , darüber wird nicht berichtet, denn so wie die Gesellschaft es vorgibt, ist die "Geiz ist geil Mentalität" immer noch dafür ausschlaggebend, dass man ungeachtet der daraus resultierenden Konsequenzen und trotz monatelanger Erfolgslosigkeit, den Immobilienkauf/verkauf in eigener Regie, auf Biegen und Brechen, durchführt.

Man verkennt schlicht und einfach, dass ein Immobilienmakler aufgrund der Erfahrung in der Immobilienbranche und einer individuell erarbeiteten sowie angewandten Vermarktungsstrategie, schnell und ohne Umwege, den Anbieter mit den bestpassenden Interessenten und umgekehrt, gemäß der Fristsetzung und Verkaufs- bzw. Budgetvorgaben, zusammenbringt, und den Kunden den erhofften Kaufvertragsabschluss wesentlich schneller und sicherer verschafft. Dies belegen viele Statistiken, die für jeden, der an die Maklerdienste zweifelt, ebenfalls in die TV-Werbung gehören.

Leider ist es so, dass aufgrund von vielen Vorurteilen, die in vielen Köpfen festsitzen, weil unter anderem, immer mehr mit der bereits erwähnten Anti-Maklerwerbung im Internet und Fersnsehen konfrontiert wird - lustigerweise auch Werbespots der eigenen Berufsgruppe- , es für eine bestimmte Gruppen als selbstverständlich gilt, den Makler von vornherein zu meiden.

Erfahrungsgemäß endet dies dann nicht selten damit, dass einem Verkäufer, beispielsweise, nicht geeignete und viele Scheininteressenten den Verkauf in die Länge ziehen lassen. Dies kann dann soweit gehen, dass der eigentliche Wert der zu veräußernden Immobilie, nach vielen Monaten Erfolglosigkeit, nicht eingenommen werden kann; aber auch Interessenten können ohne Immobilienmakler den kürzeren ziehen, denn ohne Immobilienmakler wird es einigen erst gar nicht bewusst, wie viele Immobilien sie zur Auswahl gehabt hätten und worauf es letztendlich ankommt, um eine -unkomplizierte Immobilie- zu finden und die richtige Wahl zu treffen.

Außerdem wird beobachtet, dass viele Privatanbieter ihre oft überteuerten Immobilienangebote konsequent zum gleichen Preis über viele Monate unverändert anbieten, weil sie davon ausgehen, dass sich dann doch noch jemand melden wird. Doch mit teilweise überhöhten Preisen und fehlender Erfahrung in Sachen Immobilienvermarktung, kann dies auch dazu führen, dass man trotz Preissenkung weiterhin ohne Erfolg bleibt, denn andere Anbieter, die sich in der gleichen Region befinden, verfolgen nämlich auch die im Internet geschalteten Exposés und die jeweiligen Änderungen der Mitanbieter von vergleichbaren Objekten. Sobald sie dann sehen, dass gleichwertige Immobilienangebote in deren Region preislich reduziert werden, so schließen sie sich dieser Preissenkung oftmals an, und dies führt dazu, dass man trotz der Preissenkung keine Interessenten findet, weil in bestimmten Regionen der Angebotsüberhang die Lage bestimmt.

Damit es zu einem erfolgreichem Immobilienverkauf kommt, wird eine individuell erarbeitete Vermarktungskombination zusammengestellt, mit dem Ziel, den bestpassenden Interessenten zu lokalisieren, damit der Verkauf der Immobilie so gut wie möglich ablaufen kann. Welche wichtigen Vorteile der Immobilienmakler und der Makleralleinauftrag mit sich bringt, die entscheidend dazu beitragen, dass die Tätigkeit eines Immobilienmaklers in der heutigen Zeit "doch" unverzichtbar ist, will so manchen anstehenden Immobilienverkäufer trotz allem nicht bewusst werden - Joyful Places Makler arbeitet mit neuen Ideen daran diese Gruppe, die immer größer wird, vom Gegenteil zu überzeugen.

Downloads zu dieser Pressemitteilung:

  • Titel: joyful-places-makler.jpg

    Datei: jpg (45 KByte)

Über den Herausgeber:

Joyful Places Makler vermarktet Immobilien nicht nur deutschlandweit, sondern auch international. Somit werden auch potentielle Kunden, die im Ausland sitzen und nach Deutschland umziehen möchten, gezielt auf eine bestimmte Immobilie, die in Deutschland verkauft werden soll, aufmerksam gemacht. Dies erhöht die Verkaufsgelegenheit um ein Vielfaches. Zur Vermarktung gehört sowohl die Erstellung eines dreisprachigen Exposés, das auf Deutsch, Englisch und Spanisch veröffentlicht wird, als auch eine effektive Suchmaschinenoptierung, die gemäß der Sucheingabe, die entsprechende Immobilie und die dazugehörigen, mehrsprachigen Exposé Informationen in den ersten Rängen der Suchmaschine erscheinen lässt.
www.joyful-places.com/de/immobilien-verkaufen-leicht-gemacht

Aber auch die Immobiliensuchenden profitieren von den Leistungen der Joyful Places Makler Unternehmergesellschaft. Mit erprobten und innovativen Suchtools, werden gezielt, unkompliziert und schnell die bestpassenden Immobilien, gemäß der jeweiligen Budgetvorgaben, lokalisiert.
www.joyful-places.com/de/immobilien-suchen

Für Kooperations-Interessenten:
www.joyful-places.com/de/immobilienmakler-geschaeftspartner-suche

Pressekontakt:
Joyful Places Makler
Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) & Co. KG
Juan Padilla Sánchez
Bartelsheide 6
42549 Velbert

https://www.joyful-places.com
Mail: presse(at)joyul-places-makler.com
Fon : 02051-9149460
Fax : 02051-9149458

Anzeige
www.hightext.de

HighText Verlag

Schäufeleinstr. 5
80687 München

Tel.: +49 (0) 89-57 83 87-0
Fax: +49 (0) 89-57 83 87-99
E-Mail: info@onetoone.de
Web: www.hightext.de

Folgen Sie uns:



Besuchen Sie auch:

www.press1.de

www.ibusiness.de

www.versandhausberater.de