Anzeige
Anzeige

jobs.de lehnt Konfrontationskurs ab!

(press1: iBOT) - Hanau, 25.08.2003. jobs.de, die Nummer 3 unter Deutschlands führenden Jobbörsen (tomorrow 09/2003), beteiligt sich nicht an der derzeitigen Diskussion einiger Mitbewerber in bezug auf die Pläne der Bundesanstalt für Arbeit und ihrem virtuellen Arbeitsmarkt.

"Der derzeitige Konfrontationskurs nutzt keinem von uns. Das Niveau, auf dem die Diskussion geführt wird, entspricht nicht unserem Stil. Solange man miteinander redet, kann man Probleme lösen und Kompromisse finden. Diesen Weg beschreiten wir und suchen den Konsens mit der BA", so Ralf Antzenberger, Geschäftsführer der jobs.de Karrieremarkt GmbH in Hanau.

Die aktuelle Wettbewerbssituation zwischen den Jobbörsen wird sicherlich durch das kostenlose Angebot der BA nicht beeinflusst. Allerdings: Die Entscheidung trifft der Kunde aufgrund der Qualität der gesamten Leistung.

"Und der Kunde steht bei uns im Mittelpunkt. Wir haben uns aber schon frühzeitig darauf eingestellt, dass wir unser Geld nicht mehr ausschließlich mit Stellenanzeigen verdienen werden", sagt Ralf Antzenberger. "Nur diejenigen Jobbörsen, welche diese Tatsache erkennen und sich durch weitergehende Serviceangebote, innovative Produkte und Dienstleistungen vom Markt abheben werden auf Dauer überleben. Mit unseren Dienstleistungen und Serviceangeboten für unsere Kunden sehen wir uns für die nächsten Jahre sehr gut gewappnet und werden weiterhin expandieren und wachsen. Somit wird sich das Angebot der Bundesanstalt und das von jobs.de hervorragend ergänzen", prophezeit Antzenberger weiter.

jobs.de bietet leistungsfähige Lösungen im Bereich Personalmarketing, angefangen bei der Beratung von Kunden in bezug auf Personalsuchanzeigen über das Gestalten und Konzipieren kompletter Kampagnen bis hin zur Bereitstellung leistungsfähiger Bewerbermanagementsysteme, welche die tägliche Personalarbeit unterstützen.

Darüber hinaus werden zur Zeit in einem Partnerkonzept 16 - 18 regionale Karrieremärkte und Branchenportale mit persönlichen Ansprechpartnern bundesweit aufgebaut. Hier wird ein Dienstleistungsangebot vor Ort etabliert, welches beispielhaft ist - ein Full-Service für alle Unternehmen.

Aus diesem Grund lehnt jobs.de die Pläne der BA nicht grundsätzlich ab, sondern wird sie, wo es Sinn macht, unterstützen.

Über den Herausgeber:

Über jobs.de

Seit dem Start im Juli 2000 hat sich jobs.de als führender Karrieremarkt im deutschsprachigen Raum etabliert. Monatlich 315000 Nutzer recherchieren in den rund 8500 tagesaktuellen Stellenangeboten. Zu den langjährigen Kunden zählen neben international tätigen Konzernen besonders kleine und mittelständische Unternehmen. Branchenübergreifend bietet jobs.de mit seinen innovativen Produkten den Personalverantwortlichen der Unternehmen effiziente und intuitiv zu bedienende eRecruiting- Werkzeuge an, die die tägliche Arbeit unterstützen.

Mit jobs.de regional, dem erfolgreichen Partnernetzwerk regionaler Karrieremärkte powered by jobs.de wird seit Anfang 2003 besonders für kleinere und mittelständische Unternehmen eine attraktive Dienstleistung in der Region angeboten. Das Konzept garantiert den Unternehmen professionelle Beratung und Unterstützung bei der Besetzung von offenen Stellen vor Ort und trägt dem regionalen Charakter des Arbeitsmarktes Rechnung.


Kontakt

jobs.de Karrieremarkt GmbH
Thomas Züchner
Leiter Marketing und Kommunikation
Chemnitzer Str. 20
D-63452 Hanau
T: +49 6181 9192-236
F: +49 6181 9192-436
E: zuechner@jobs.de

Anzeige
www.hightext.de

HighText Verlag

Schäufeleinstr. 5
80687 München

Tel.: +49 (0) 89-57 83 87-0
Fax: +49 (0) 89-57 83 87-99
E-Mail: info@onetoone.de
Web: www.hightext.de

Folgen Sie uns:



Besuchen Sie auch:

www.press1.de

www.ibusiness.de

www.versandhausberater.de