Anzeige
Anzeige

Google und Overture Suchtendenzen zeigen: Deutsche suchen vermehrt nach billigen Reisen

Deutsche Reisende suchen den billigen Urlaub online


Knappe Urlaubsbudgets bringen Reisende zur Schnäppchenjagd im Internet - Suchmaschinen werden häufiger zur Urlaubsplanung genutzt


(press1: iBOT) - Bei vielen Urlaubern bestimmt der Sparstift die Reiseplanung: Immer häufiger suchen deutsche Reisende nach günstigen Übernachtungsmöglichkeiten im Internet. Dabei werden vor allem Suchmaschinen zu Rate gezogen, um das Web nach den besten Schnäppchen zu durchforsten. "Bei großen Suchportalen stiegen im ersten Halbjahr 2003 die Suchanfragen nach billigen Hotels in München oder Berlin um acht Prozent, auch günstige Hotels in Rom wurden stark nachgefragt", berichtet Ferdinand Strauss, Geschäftsführer des Online-Buchungssystems inthotels.com.


Beim Overture-Suchsystem, das auf Portalen wie Web.de oder Lycos.de eingebunden ist, stiegen im gleichen Zeitraum die Suchanfragen mit den Begriffen "Billig Hotel Deutschland" um ganze sieben Prozent, weitere begehrte Destinationen für Billigurlauber waren Hamburg, Köln, Amsterdam, London, Barcelona und Paris. Auch bei Google, der beliebtesten Suchmaschine, suchen immer mehr Reisende nach günstigen Angeboten: Im Juni war der Begriff "Reisen" der am dritthäufigsten gesuchte Begriff, im Juli schaffte er es auf Platz vier. Zum Vergleich: In der Sommersaison 2002 schaffte es "Reisen" nicht ein einziges Mal unter die Top Ten der Suchbegriffe.


Dabei kann sich die Suche im Web für die Schnäppchenjäger richtig lohnen. Wo sonst findet man 4-Sterne-Hotels in Wien für 30 Euro pro Person im Doppelzimmer, inklusive Frühstück. Oder ein 4-Sterne-Hotel in Berlin für ganze 24 Euro pro Nacht. Strauss: "Viele Hotels nutzen das Internet, um ihre leeren Betten durch Dumpingpreise zu füllen". Während über Reisebüros und andere Vertriebskanäle die "hochpreisigen" Kunden bedient werden, gelten die Internet-Anwender zunehmend als preisbewusst. Viele Hotels bieten lieber Zimmer nahe an der Rentabilitätsgrenze, als ihre Betten leer zu lassen. Und das funktioniert natürlich am besten über den günstigen Vertriebsweg Internet.


Auch inthotels.com setzt mit seinen knapp 5000 buchbaren Hotels in 380 verschiedenen Destinationen auf die Knauserigkeit der Internet-Anwender und hat extra hierfür eine eigenes Rabattsystem entwickelt: Registrierte Gäste bekommen drei Prozent ihres Buchungsbetrages als Sonderrabatt wieder auf ihr Konto zurücküberwiesen. So werden günstige Urlaube noch billiger.


Über inthotels.com
Die Firma inthotels.com wurde im Jahr 1996 gegründet und bietet ein Online-Reservierungs- und Buchungssystem für mittlerweile 4885 Hotels in 380 Städten weltweit. Derzeit sind 12 Mitarbeiter bei inthotels.com in der Wiener Zentrale beschäftigt, die für die Bearbeitung der über 50.000 jährlichen Buchungen sorgen.


Kontakt
inthotels.com
Zentrale
Laudongasse 26
A-1080 Wien
Tel: 0043-1-5487144-0
Fax: 0043-1-5487144-115
http://www.inthotels.com
Email: info@inthotels.com


Kontakt für die Presse:
Ferdinand Strauss
Geschäftsführer inthotels.com
Tel: 0043-1-5487144-231
strauss@inthotels.com

Über den Herausgeber:

Die Firma inthotels.com wurde im Jahr 1996 gegründet und bietet ein Online-Reservierungs- und Buchungssystem für mittlerweile 4885 Hotels in 380 Städten weltweit. Derzeit sind 12 Mitarbeiter bei inthotels.com in der Wiener Zentrale beschäftigt, die für die Bearbeitung der über 50.000 jährlichen Buchungen sorgen.

Kontakt für die Presse:
Ferdinand Strauss
Geschäftsführer inthotels.com
Tel: +431/5487144-231
strauss@inthotels.com

Anzeige
www.hightext.de

HighText Verlag

Schäufeleinstr. 5
80687 München

Tel.: +49 (0) 89-57 83 87-0
Fax: +49 (0) 89-57 83 87-99
E-Mail: info@onetoone.de
Web: www.hightext.de

Folgen Sie uns:



Besuchen Sie auch:

www.press1.de

www.ibusiness.de

www.versandhausberater.de