Anzeige
Anzeige

Brandwatch führt KI-basierten Analyst Iris ein

14.11.2018 - Social-Intelligence-Anbieter Brandwatch stellt erstmals ein Analysetool, das Machine Learning mit menschlicher Analyse kombiniert, als In-App KI-Analyst zur Verfügung. Das Iris genannten Tool wertet automatisch umfangreiche Online-Unterhaltungen und liefert die Erklärung, was das Gesprächsvolumen verursacht hat.

von Susanne C. Steiger

Nutzern der Brandwatch-Analysen gewinnen so in kürzester Zeit Social Media Insights , da quasi auf Knopfdruck komplexe Data-Science-Lösungen zur Verfügung stehen.

Iris kann zum Beispiel eine Werbung von Nike mit Colin Kaepernick oder den Launch von Apples neuem iPhone untersuchen und unmittelbar feststellen, was bei diesen Ereignissen zu vermehrten Gesprächen geführt hat. Danach analysiert Iris historische Daten, um zu sehen, ob die Auslöser für den Anstieg neu sind. Auf diese Weise erkennt Iris, warum Nutzer auf ein Ereignis aufmerksam wurden und wie bestimmte Social-Media-Zielgruppen auf bestimmte Botschaften und Inhalte reagieren.

"Die Datenanalyse sollte nicht isoliert durch eine Person oder ein Team durchgeführt werden. Jeder Mitarbeiter im Unternehmen, der kluge Geschäftsentscheidungen treffen muss, sollte die Möglichkeit haben, auf aktuelle Insights über ihre Marke, Märkte und Kunden zugreifen zu können.", erklärt Rebecca Carson, Chief Product Officer bei Brandwatch. Iris ist das erste Feature, das von den neu fusionierten Produktteams von Brandwatch und Crimson Hexagon entwickelt wurde.

Das neue Produkt-Feature steht allen Kunden von Brandwatch ab sofort ohne zusätzliche Kosten zur Verfügung und soll Social-Listening-Experten unterstützen, Social-Media-Insights schneller und präziser zu erhalten und nutzen zu können.


Diskussion:
www.hightext.de

HighText Verlag

Schäufeleinstr. 5
80687 München

Tel.: +49 (0) 89-57 83 87-0
Fax: +49 (0) 89-57 83 87-99
E-Mail: info@onetoone.de
Web: www.hightext.de

Folgen Sie uns:



Besuchen Sie auch:

www.press1.de

www.ibusiness.de

www.versandhausberater.de