Anzeige
Anzeige

1plusX launcht First Impression Targeting-Lösung für den deutschen Markt

10.09.2018 - Die Data Management- und Predictive Marketing Platform 1plusX hat First Impression Targeting gestartet, um Besucher einer Website gezielt anzusprechen.

von Christina Rose

1plusX verfolgt mit dem neuen Tool den Ausbau seiner Realtime DMP, mit der auch jene Nutzer getargetet werden können, die durch herkömmliche Lösungen bisher nicht oder nur schwer zu erreichen waren, wie beispielsweise Nutzer des Safari-Browsers, einmalige sowie erstmalige Besucher einer Website oder diejenigen mit sehr strengen Corporate Cookie-Policies. Dafür wird beim ersten Zugriff auf Basis der Demografie üblicher Websitenutzer innerhalb von 25 Millisekunden ein Proxy-Profil erstellt, das Auskunft über Geschlecht und Alter gibt, indem es die URL-Caches einer Website mithilfe von Machine Learning auswertet.

Für alle nachfolgenden Aufrufe der Website gilt hierbei eine Latenzzeit von unter 1,5 Sekunden, in der die Machine Learning-Algorithmen die neue Impression auswerten und den Nutzer möglichen Zielgruppen zuordnen können. Mit jeder besuchten Unterseite und durch weitere Interaktionen mit den gezeigten Inhalten verbessern und beschleunigen sich dabei die Vorhersagen, wodurch auch die User Experience kontinuierlich optimiert werden sollen, indem immer relevantere Anzeigen ausgeliefert werden. Durch diese Form der Echtzeit-Datenauswertung lasse sich die gezielte Auslieferung von Werbemitteln so um bis zu 50 Prozent steigern.

1plusX ist nach eigenen Angaben erster Anbieter dieser Technologie am deutschen Markt. Kunde Media Impact rollt das Produkt aus und soll zeitnah erste Analysen und Auswertungen der Ergebnisse zur Verfügung stellen. Ziel sei es, dass Publisher jeder Größe bis zu 100 Prozent der Nutzer, die sich auf ihrer Website bewegen, gezielt mit Anzeigen ansprechen können ohne dabei auf Third-Party Daten setzen zu müssen. Das Unternehmen entwickelt neben den Funktionen zur thematischen Aussteuerung nach Keywords auch Lösungen, die mithilfe von Machine Learning und Künstlicher Intelligenz, anonyme und abstrahierte Profile für das Targeting verwenden.

www.hightext.de

HighText Verlag

Schäufeleinstr. 5
80687 München

Tel.: +49 (0) 89-57 83 87-0
Fax: +49 (0) 89-57 83 87-99
E-Mail: info@onetoone.de
Web: www.hightext.de

Folgen Sie uns:



Besuchen Sie auch:

www.press1.de

www.ibusiness.de

www.versandhausberater.de