Anzeige

SMARTech Awards 2019: Das sind die Gewinner

Die Gewinner des SMARTech Awards 2019 (Bild: Criteo)
Die Gewinner des SMARTech Awards 2019

27.05.2019 - Die Advertising-Plattform Criteo hat die Gewinner der SMARTech Awards 2019 gekürt. Mit knapp 100 Einreichungen übertraf die erste Auflage des Awards den bisherigen Beteiligungsrekord von 70 Einreichungen des Vorgängerwettbewerbs Criteo Performance Marketing Awards aus dem Jahr 2017.

von Christina Rose

In ihren jeweiligen Kategorien konnten sich AX Semantics , Fischer Appelt mit Air Berlin, IP Deutschland mit Rügenwalder Mühle , Franziska von Lewinski von Fischer Appelt sowie André Morys für seinen Beitrag 'In 5 Schritten von der Persona zu ansprechenden Produkttexten' durchsetzen. Zudem wählte das Fachpublikum im Saal Factor Eleven zum innovativsten SMARTech Startup 2019.

Die Gewinner 2019 im Überblick:


  • Bester SMARTech Anbieter: AX Semantics
    AX Semantics ist in der Lage aus strukturierten Daten, wie Produktmerkmalen, automatisiert Texte in unterschiedlichen Sprachen zu erstellen. Die Technologie verändert durch ihre Fähigkeit, massenhaft Texte zu individualisieren, die Art der schriftlichen Kommunikation. Die Jury hat neben dem geschickten Einsatz von künstlicher Intelligenz auch überzeugt, dass das Unternehmen seine Umsätze bei gleichbleibender Mitarbeiterzahl kontinuierlich steigert.
    Weitere Nominierte: Exactag und Metoda

  • Innovativste Performance Marketing Idee: Fischer Appelt mit Air Berlin
    Als Air Berlin 2017 pleiteging, wollte sich das Team rund um Pascal Volz nicht trennen und bewarb sich mit einer viralen Kampagne gemeinsam um einen neuen Job. Fischer Appelt kopierte deren Bewerbungs-Webseite und konnte das Air Berlin Team so für sich gewinnen. Bei dieser Kampagne hat die Jury insbesondere die innovative und kreative Idee überzeugt, als auch das Achievement, einen Mediawert von 420.000¤ in vier Tagen zu generieren.
    Weitere Nominierte: Husare mit SEVERIN Floorcare und Civey mit Telekom

  • Beste Brandformance Kampagne: IP Deutschland mit Rügenwalder Mühle und Plan.netIm Umfeld der VOX-Kochshow "Das perfekte Dinner" wurde der Pilotcase des "Contextual Video Tagging" auf TV NOW umgesetzt. Mithilfe von künstlicher Intelligenz wurden vor der Ausspielung der Ads die für den Kunden relevanten Keywords erkannt und auf ihren positiven Kontext überprüft. Gemeinsam mit Rügenwalder Mühle und Plan.net konnte IP Deutschland zeigen, wie digitales TV auch für Brands funktionieren kann. Die Jury überzeugten die innovative Umsetzung von Dynamic Creative Optimization und das Targeting im Streaming TV.
    Weitere Nominierte: Bonprix und Syzygy mit Escada

  • Woman in SMARTech 2019: Franziska von Lewinski, Geschäftsführerin, Agenturgruppe Fischer AppeltFranziska von Lewinski leitet die Agenturgruppe Fischer Appelt. Dabei unterstützt sie durch Mentoring andere Frauen, die in Führungsrollen hineinwachsen, und spricht regelmäßig auf großen Bühnen. Von der sehr analogen Bauindustrie kommend, hat sie sich zu einer der führenden Köpfe in der Digitalbranche entwickelt.
    Weitere Nominierte: Lisa Gradow, Gründerin / CMO, Usercentrics, und Fränzi Kühne, Gründerin von Torben, Lucie und die gelbe Gefahr (TLGG)

  • Innovativster Fachbeitrag powered by 121Watt: André Morys: In 5 Schritten von der Persona zu ansprechenden ProdukttextenIn seinem Artikel beschäftigt sich André Morys mit einem häufig auftretenden Problem: der monotonen Darstellung von Produkten in Online-Shops. Wenn ein Produkt nicht optimal und zielgruppenspezifisch inszeniert wird, sinkt die Wahrscheinlichkeit für einen Kaufabschluss. André Morys stellt einen 5-schrittigen Prozess zur Verbesserung der Produktdarstellung vor. Zunächst sollten Personas definiert werden, um im Anschluss daran relevante und zum Kunden passende Produkttexte zu formulieren.
    Weitere Nominierte: Christian Ebernickel: Interne Werbekampagnen mit Google Analytics tracken und Mirko Lange: Das "FISH Modell" und der "Content RADAR" - zwei Strategie-Tools für's Content Marketing

  • Innovativstes SMARTech Startup 2019Diese Kategorie stand im Fokus des Awardtages; zunächst hatte die Jury hier eine Vorauswahl von zehn Startups getroffen, die im Vorfeld der Awardverleihung ihr Geschäftsmodell präsentierten. Die drei bestbewerteten Startups qualifizierten sich für die Shortlist in dieser Kategorie und konnten am Abend vor 200 geladenen Entscheidern nochmals persönlich pitchen. Das Publikum bestimmte per Live-Voting direkt den Gewinner:
    Factor Eleven: Factor Eleven ist ein Technologieanbieter für Display- und Bewegtbild-Kampagnen, der sich auf Premium-Formate und Premium-Inventar spezialisiert hat. Das Unternehmen aus Fernwald-Annerod arbeitet unter anderem für Unternehmen wie B/S/H, Rewe und Kunden der Group M. Mit 46 Mitarbeitern macht das 2014 gegründete Unternehmen aus Köln einen achtstelligen Umsatz.
    Auf die Shortlist der besten drei Startups schafften es außerdem: Civey und Vuframe

Details zu den Awards, den Kategorien, den Nominierten und der Jury finden Sie auf https://www.smartechawards.de/ .

HighText Verlag

Schäufeleinstr. 5
80687 München

Tel.: +49 (0) 89-57 83 87-0
Fax: +49 (0) 89-57 83 87-99
E-Mail: info@onetoone.de
Web: www.hightext.de

Folgen Sie uns: