Anzeige
Anzeige

Das sind die größten Onlineshops Deutschlands

 (Bild: HTV)

09.09.2019 - Unverändert teilen sich die ersten drei Plätze des deutschen Onlineshop-Rankings Amazon, Otto und Zalando. Auch bei den weiteren Plätzen gab es kaum Veränderungen - bis auf zwei außergewöhnliche Aufsteiger.

von Joachim Graf

Bitter für Conrad Electronics: Der Crosschannel-Elektronikversender ist als einziger aus den Vorjahres-Topten nicht mehr unter den größten deutschen Onlineshops, sondern rutschte um zwei Plätze ab und ist nur noch als elfter gelistet. Seiten Platz übernimmt Saturn.de ein. Der Elektronikversender machte vier Plätze gut. Ebenfalls nach oben kletterte Mediamarkt, der Notebooks billiger vom vierten Rang verdrängte. Top-Aufsteiger unter den größten zwanzig Onlineshops ist Aboutyou.de. Der Modeanbieter machte gleich einen Satz um sechs Plätze und ist als 16. erstmals unter den Top20 des deutschen ECommerce.

Deutschland: Ranking der zwanzig größten Onlineshops nach ECommerce-Umsatz in 2018

RangShopAnbieterUmsatz (Mio. Euro)Segment
1amazon.de Amazon Services Europe S.à r.l.9.278,1Generalist
2otto.de Otto (GmbH & Co KG)3.200,0Generalist
3zalando.de Zalando SE1.441,0Bekleidung
4mediamarkt.de Media Markt E-Business GmbH987,7Unterhaltungselektronik
5notebooksbilliger.de notebooksbilliger.de AG878,5Unterhaltungselektronik
6lidl.de Lidl Digital International GmbH & Co. KG757,3Generalist
7bonprix.de bonprix Handelsgesellschaft mbH601,1Bekleidung
8cyberport.de Cyberport GmbH554,7Unterhaltungselektronik
9saturn.de Saturn online GmbH546,2Unterhaltungselektronik
10alternate.de ALTERNATE GmbH524,5Unterhaltungselektronik
11conrad.de Conrad Electronic SE509,0Unterhaltungselektronik
12apple.com/de/ Apple Distribution International486,4Unterhaltungselektronik
13docmorris.de DocMorris N.V.457,0Drogerie & Gesundheit
14tchibo.de Tchibo GmbH450,0Generalist
15hm.com/de/ H & M Hennes & Mauritz GBC AB449,6Bekleidung
16aboutyou.de ABOUT YOU GmbH411,2Bekleidung
17baur.de BAUR Versand GmbH & Co KG399,8Bekleidung
18ikea.com/de/de/ IKEA Deutschland GmbH & Co. KG371,0Möbel & Haushaltswaren
19thomann.de Thomann GmbH333,1Hobby & Schreibwaren
20qvc.de QVC Handel S.à r.l. & Co. KG280,9Generalist

Um zusammen rund zehn Prozent sind die Top100 gewachsen. Den Löwenanteil erwirtschaften die großen drei. Sie sind für knapp 14 Milliarden Euro gut.

Verteilung des ECommerce-Gesamtumsatzes der Top 100 2019 (Grafik: Quelle: EHI Retail Institute, statista; Grafik: HighText Verlag)

Drei Viertel des gesamten Top100-Umsatzes wird von obersten Drittel der Onlineshops erwirtschaftet. Insgesamt machten die Top100-Onlineshops, deren Umsätze EHI und Statista jetzt ermittelt haben, im abgelaufenen Jahr 2018 zusammen 33,63 Milliarden Euro. Das entspricht mehr als die Hälfte (52 Prozent) des gesamten deutschen ECommerce-Umsatzes.


	Top 100 - Branchen nach Umsatz Shopanzahl und Shopgröße 2019 (Grafik: Quelle: EHI Retail Institute, statista; Grafik: HighText Verlag)

Die 19 gelisteten Generalisten machen wie im Vorjahr knapp die Hälfte des gesamten Top100-Umsatzes (48 Prozent). Sie sind alle mit einem Durchschnittsumsatz von 847 Millionen Euro auch überdurchschnittlich gross. Deutlich kleiner sind die Anbieter von Unterhaltungselektronik: Die 16 gelisteten Shops erwirtschaften durchschnittlich 351 Millionen Euro. Es ist das zweitgrößte Segment der Top100-Shops mit 5,6 Mrd. Euro, was knapp 17 Prozent entspricht. Kaum kleiner mit 5,3 Mrd. Euro ist das Modesegment. Hier tummeln sich gleich 20 Onlineshops, die im Schnitt 266 Mio. Euro Umsatz machen.

Onlineshops nach Postleitzahlregionen Deutschland 2019 - Deutschlandkarte (Grafik: Quelle: EHI Retail Institute, statista; Grafik: HighText Verlag)

Die meisten großen Onlineshops haben ihren Sitz in Nordrhein-Westfalen, Bayern und Baden-Württemberg. Aber auch im Osten der Republik finden sich große ECommerce-Unternehmen. Diese sitzen allerdings ausnahmslos in Berlin.

Die Generalisten verteilen noch immer 47,8 Prozent des Gesamtumsatzes unter sich - zweitgrößtes Segment ist die Unterhaltungselektronik (16,7 Prozent), gefolgt von Bekleidung (15,8 Prozent). Während es aus diesen Branchen jeweils viele Shops in das Top-100-Ranking geschafft haben, gibt es in anderen Kategorien, bei einer Betrachtung des in Deutschland generierten Umsatzes der jeweiligen Onlineshops, regelrechte Platzhirsche, die einen Großteil des Umsatzes für sich sichern. Für die Marktsegmente Erotik ist dies eis.de (130,9 Mio. Euro), bei Optikern dominiert Misterspex.de (74,4 Mio. Euro). Platzhirsch bei Lebensmitteln & Getränken ist shop.rewe.de (133,4 Mio. Euro), bei Tierbedarf ist es Zooplus.de (253,8 Mio. Euro).


Umsatzentwicklung der größten deutschen Onlineshops 2019 (Grafik: Quelle: EHI Retail Institute, statista; Grafik: HighText Verlag)

Schaut man sich den Umsatzanteil und das Wachstum der Top-Fünf des deutschen E-Commerce an, dann ist es der Crosschannel-Anbieter Mediamarkt mit seinem Onlineshop Mediamarkt.de - und eben nicht Wunderkind Amazon - der in den vergangenen Jahren überproportionales Wachstum vorgelegt hat:

Die überraschenden Aufsteiger des Jahres kommen aus den Segmenten "Bekleidung" und "Drogerie & Gesundheit". Bei Bekleidung sind es die britische Marke Asos , die ein starkes Umsatz-Wachstum aufweist, und das chinesische Unternehmen Shein.com , das erstmals im Ranking berücksichtigt wurde. Auch das deutsche Aboutyou.de spielt in derselben Liga und kann sich gegenüber den internationalen Senkrechtstartern mit ebenfalls starkem Wachstum behaupten. Trotz des durch den heißen Sommer für die Branche schwierigen Jahres 2018, haben es diese drei Online-Pureplayer sowie das Shopping-Club-Format Bestsecret.de in die Top 30 geschafft.

Im Segment "Drogerie & Gesundheit" sind die großen Gewinner Dm.de , Flaconi.de und auch die Parfümerie Douglas.de , die im stationären Bereich zuletzt mit Filialschließungen auf sich aufmerksam machte. Auf den Online-Kanälen schafften Douglas wie Dm und Flaconi eine Steigerung um mehr als 25 Prozent über das Vorjahresniveau.

Wachstum der größten deutschen Onlineshops 2019 (Grafik: Quelle: EHI Retail Institute, statista; Grafik: HighText Verlag)




 (Bild: HighText Verlag)

Ranking-Poster und Top-1000-Studie online erhältlich

Das gesamte Ranking der 100 umsatzstärksten Onlineshops in Deutschland sowie alle Charts sind als Poster für 10 Euro online erhältlich. Im Großformat (zweimal 84x60 cm und einmal 84x120 cm) erhalten Sie den kompletten Überblick über die hundert größten Onlineshops. Premium-Mitglieder erhalten ein Exemplar im Rahmen ihrer Mitgliedschaft kostenlos.

Das Ranking und die aktuellen Daten basieren auf der Studie 'E-Commerce-Markt Deutschland 2019' durchgeführt von EHI und Statista, Hamburg. Die Studie für Deutschland analysiert detailliert die 1.000 umsatzstärksten Onlineshops und erscheint im Oktober 2019. Sie kann ab sofort online vorbestellt werden .

Anzeige
Anzeige
www.hightext.de

HighText Verlag

Schäufeleinstr. 5
80687 München

Tel.: +49 (0) 89-57 83 87-0
Fax: +49 (0) 89-57 83 87-99
E-Mail: info@onetoone.de
Web: www.hightext.de

Folgen Sie uns:



Besuchen Sie auch:

www.press1.de

www.ibusiness.de

www.versandhausberater.de