Anzeige
Anzeige

Erlebnis-Shopping schlägt Produktauswahl

 (Bild: Magento)

22.11.2019 - Erlebnisse statt Produkte ist das aktuelle Credo im Handel. So überrascht es wenig, dass das größte Taxiunternehmen keine Taxis besitzt, die angesagteste Designer-Mode-Marke keine Kleidung verkauft und die weltweit größte Hotelkette kein einziges Hotel betreibt. Ob Uber, Rent the Runway oder AirBnB - all diese Unternehmen verdanken ihren Erfolg außergewöhnlichen Kundenerlebnissen.

von Magento

Marktbeherrschende Unternehmen wie Amazon bieten ihren Kunden eine nahezu grenzenlose Produktauswahl. Alles ist jederzeit verfügbar. Und da die Konkurrenz im Internet immer nur einen Klick entfernt ist, bekommt der Kunde sein Produkt auch immer zum gewünschten Preis. Händler mit spezialisierten Sortimenten, die beispielsweise nur Bekleidung, nur Elektronikprodukte oder nur Sportartikel anbieten, stellt das vor große Herausforderungen. Warum sollen Kunden bei drei verschiedenen Onlineshops einkaufen, wenn sie bei Amazon alles bekommen? Über das Produktsortiment lässt sich heute also kein Wettbewerbsvorteil mehr erzielen. Wollen Händler ihre Kunden langfristig an sich binden, müssen sie ihnen unvergleichliche Erlebnisse bieten.

Außergewöhnliche Erlebnisse sorgen für wiederkehrende Kunden

Um Händler dabei zu unterstützen, ihren Kunden ein außergewöhnliches Einkaufserlebnis zu bieten, hat Magento Commerce den Experience-Driven-Commerce-Ansatz entwickelt. Damit gelingt es, die Customer Journey vom Erstkontakt, den der Kunde mit einer Marke hat, über den Kauf bis hin zum Support danach über alle Kommunikationskanäle hinweg konsistent und überzeugend zu gestalten.
Wie das aussehen kann? Stellen Sie sich vor, eine Kundin mäht den Rasen in ihrem Garten, als plötzlich das Schneideblatt kaputt geht. Deshalb sucht sie online nach einer Anleitung, wie man das beschädigte Bauteil austauscht. Bei ihrer Recherche stößt sie auf das kostenlose Video eines Gartenbaucenters, auf dessen Website sie einsehen kann, dass die nächste Filiale noch fünf Schneideblätter vorrätig hat. Als sie den Laden betritt, erhält sie eine Geoforcing-Nachricht auf ihr Smartphone, die einen Übersichtsplan enthält und ihr unkompliziert den Weg zum richtigen Gang weist. Nach dem Kauf erhält sie personalisierte Produktempfehlungen, die ihr andere relevante Produkte vorschlagen.

Eine unvergleichliche End-to-End Customer Journey mit Magento Commerce

Dieses Beispiel zeigt, wie sich die Grenzen zwischen den Kanälen immer mehr auflösen. Der Trend geht hin zum Channel-less Customer. Die Customer Journey ist dann rundum gelungen, wenn der Kunde gar nicht erst merkt, dass er über verschiedene Kanäle mit dem Unternehmen interagiert. Idealerweise bietet sich ihm ein konsistentes und einzigartiges Erlebnis. Um das zu erreichen, benötigen Händler eine Shop-Plattform, die alle Einzelkomponenten eines Shopping-Erlebnisses vereint. Magento Commerce bietet von Order-Management-Tools über Business-Intelligence-Funktionen bis hin zu mobilen, sozialen Produkt- und Shop-Anwendungen alles, was Händler brauchen, um ihren Kunden eine umfassende End-to-End Customer Journey zu bieten.

Die perfekte Customer Journey für jeden - Künstliche Intelligenz hilft

Unverzichtbar für ein gelungenes Einkaufserlebnis sind auch individuelle Produktempfehlungen, die den Geschmack des Kunden genau treffen. Damit Händler ihren Kunden ein hochgradig personalisiertes Shopping-Erlebnis bieten können, integriert Magento Commerce im kommenden Jahr das Produktempfehlungs-Feature von Adobe. Mit dem auf der Künstlichen Intelligenz Adobe Sensei basierenden Tool ist es möglich, das Shopping-Verhalten der Kunden in Echtzeit zu analysieren und hochgradig personalisierte Produktempfehlungen auszuspielen. Das macht nicht nur das Einkaufen für den Kunden persönlicher, sondern sorgt auch für höhere Umsätze auf Seiten der Händler. In Zukunft werden weitere Adobe-Features in Magento Commerce integriert, um auch den Shops von kleinen und mittelständischen Unternehmen die Leistungsfähigkeit von Großkonzernen zu verleihen. Dazu gehören beispielsweise die Integration von Adobe Stock, um lizenzierte Bilder und Videos direkt in die Plattform einzubetten oder die angekündigte Amazon Sales Channel-Erweiterung, mit der Händler ihr Geschäft weiter ausbauen können.

http://magento.com/de

Verantwortlich für den Inhalt dieses Beitrags ist ausschließlich das herausgebende Unternehmen.

www.hightext.de

HighText Verlag

Schäufeleinstr. 5
80687 München

Tel.: +49 (0) 89-57 83 87-0
Fax: +49 (0) 89-57 83 87-99
E-Mail: info@onetoone.de
Web: www.hightext.de

Folgen Sie uns:



Besuchen Sie auch:

www.press1.de

www.ibusiness.de

www.versandhausberater.de