Die Onsite-Offsite-Connection: Neue Umsatzpotenziale durch Datenbasierte Printwerbeformate

29.03.2021 - Postalische Mailings und Gutscheine zählen zu den konversionsstärksten Maßnahmen im Sales Funnel. Typischerweise werden sie offsite, d. h. außerhalb unternehmenseigener digitaler Kontaktpunkte (Website, Shop, App etc.) eingesetzt. Wie können sie nutzerzentriert ihr volles Konversionspotenzial entfalten?

von Smart Digital

Kunden wechseln bei ihrer Customer Journey ganz individuell zwischen Onsite- und Offsite-Welt, während das Marketing oft beide Kommunikationssphären trennt und an denselben Nutzer inkonsistente Inhalte und Botschaften ausliefert. Dieser Bruch in der User Experience führt zu Wirkungs- und Effizienzverlusten und kostet Lead- und Umsatzpotenziale.

Mit dem Wissen um die Affinitäten von Kunden schaffen Unternehmen heute bereits hochwirksame personalisierte Markenerlebnisse auf ihren Onsite-Kontaktpunkten. Diese First-Party-Datenbasis muss auch der Grundstein für Offsite-Marketingmaßnahmen sein, bei denen sich das Kundenwissen weiter anreichern und so wieder die Onsite User Experience verbessern kann. Das Ziel: eine den Kunden stets optimal (beg-)leitende Cross-Channel-Kommunikation.

Printprodukte können dabei sowohl als Datenerhebungs- als auch als Konversionsaktvierungs-Kontaktpunkte dienen:

Onsite zu Offsite: Ein Nutzer zeigt im Onlineshop ein hohes Interesse an einem bestimmten Produkt. Das Trackingsystem registriert allerdings, dass er den Shop ohne Kauf verlässt. Durch datenschutzkonforme Hinzunahme weiterer Nutzerinformationen (z. B. aus dem CRM) kann der potenzielle Käufer bei Vorliegen seiner Zustimmung über eine on demand personalisierte Postkarte mit einem Gutschein-Incentive offline reaktiviert werden.

Offsite zu Onsite: Ein potenzieller Kunde erhält ein Mailing mit einem QR-Code für eine Vorteilsaktion. Scannt er diesen einen, können Unternehmen von diesem Einstiegspunkt aus damit beginnen, ihm auf Basis von Kriterien wie Alter, Region oder seiner signalisierten Affinität (-en) bspw. in der App oder dem Onlineshop personalisierte Inhalte auszuspielen. Diese Inhalte führen den Nutzer idealerweise im Sales Funnel in Richtung Abschluss.

Fazit: Für ein konversionstarkes Marketing müssen Online- und Offline-Maßnahmen onsite- und offsite-übergreifend integriert sein. Grundlage dafür ist eine silofreie, einheitliche Datenbasis, die ein jederzeit hochpersonalisiertes Kundenerlebnis ermöglicht. Nur so können auch Printwerbeformate zielgerichtet zu Umsatzsteigerungen beitragen.


Der permanente Prozess der Interaktion zwischen dem Nutzer und dem Unternehmen
wird im "Infinity Loop" optimal dargestellt - eingeteilt in vier Phasen.





Weilimdorfer Str. 74/1
DE - 70839 Gerlingen
Tel.: +49.7156.6020864
info@smart-digital.de  

Verantwortlich für den Inhalt dieses Beitrags ist ausschließlich das herausgebende Unternehmen.

www.hightext.de

HighText Verlag

Schäufeleinstr. 5
80687 München

Tel.: +49 (0) 89-57 83 87-0
Fax: +49 (0) 89-57 83 87-99
E-Mail: info@onetoone.de
Web: www.hightext.de

Folgen Sie uns:



Besuchen Sie auch:

www.press1.de

www.ibusiness.de

www.versandhausberater.de

Diese Website ist klimaneutral durch CO2-Ausgleich.

Wir unterstützen in Virunga in der D.R. Kongo das Projekt eines Wasser­kraft­werks, das den dortigen Bewohnern saubere Energie liefert und die Abholzung im Virunga Nationalpark reduziert. Das Projekt ist nach Verified Carbon Standard (VCS) zertifiziert. Mehr dazu

Nachweis: www.climatepartner.com/16516-2105-1002