Freier Wettbewerb für alle Medien

29.03.2021 - Fairplay gilt bei Medien wie im Sport. Nehmen wir an, 100 Hochspringer kämpfen um die Meisterschaft. Die drei besten dürfen aufs Siegertreppchen. Doch plötzlich schwebt über allen eine Wolke mit einer neuen Position. Die heißt "Position 0". Dort steht ein Thron. Den besteigt einer, der gar nicht am Wettkampf teilnahm. Ist das fair?

von Burda

Unfair behandelt fühlten sich viele - so auch das Gesundheitsportal NetDoktor. de   . 1997 vom dänischen Arzt Carl Brandt gegründet, verschafft es allen Menschen Zugang zu zeitgemäßer und allgemein verständlicher medizinischer Information. Es gehört mittlerweile zu Burda   . Mit 9,79 Mio. Unique Usern pro Monat, 24 Mio. Visits und 48,7 Mio. Page Impressions* ist NetDoktor eines der besucherstärksten Gesundheitsportale Deutschlands und rankt bei Google   auf Toppositionen.
Doch plötzlich sollte über Googles Siegertreppchen auf der neugeschaffenen "Position 0" ein Thron auftauchen, den das "Nationale Gesundheitsportal" besteigen wollte. Das Bundesgesundheitsministerium hatte das NPG errichtet und dann mit Google eine gemeinsame Vereinbarung getroffen, mit dem Ziel, Gesundheitsinformationen "leichter auffindbar" zu machen.

NetDoktor klagte gegen diese Wettbewerbsverzerrung. In einem Eilrechtsschutzverfahren hat das Landgericht München am 10. Februar 2021 mit sofortiger Wirkung die Zusammenarbeit zwischen dem NPG und Google vorläufig untersagt.

Philipp Welte, im Vorstand bei Burda u. a. verantwortlich für NetDoktor.de (Bild: Burda)
Philipp Welte, im Vorstand bei Burda u. a. verantwortlich für NetDoktor.de


Dazu Philipp Welte : "Diese Entscheidung des Landgerichts München ist ein erster wichtiger Schritt in einem grundsätzlichen Verfahren, in dem nichts weniger als die Freiheit der Presse verhandelt wird. Indirekt subventioniert das Gesundheitsministerium mit Steuergeldern die Vermarktung des Suchmonopolisten Google, der neben dem staatlichen Medienangebot ungerührt Werbung verkauft. Diese Mesalliance zwischen der Regierung und dem Monopolisten Google ist fatal, weil sie den freien Wettbewerb außer Kraft setzt und Hand anlegt an ein zentrales demokratisches Prinzip unseres politischen Systems."

*Unique User gemäß AGOF 2020-06, Visits und PI's gemäß IVW 2020-06

Verantwortlich für den Inhalt dieses Beitrags ist ausschließlich das herausgebende Unternehmen.

www.hightext.de

HighText Verlag

Schäufeleinstr. 5
80687 München

Tel.: +49 (0) 89-57 83 87-0
Fax: +49 (0) 89-57 83 87-99
E-Mail: info@onetoone.de
Web: www.hightext.de

Folgen Sie uns:



Besuchen Sie auch:

www.press1.de

www.ibusiness.de

www.versandhausberater.de

Diese Website ist klimaneutral durch CO2-Ausgleich.

Wir unterstützen in Virunga in der D.R. Kongo das Projekt eines Wasser­kraft­werks, das den dortigen Bewohnern saubere Energie liefert und die Abholzung im Virunga Nationalpark reduziert. Das Projekt ist nach Verified Carbon Standard (VCS) zertifiziert. Mehr dazu

Nachweis: www.climatepartner.com/16516-2105-1002