Anzeige
Anzeige

Künstliche Intelligenz im Business: So fangen Sie an!

29.11.2021 - Künstliche Intelligenz (KI) hat das Potenzial, die Kundenbeziehungen von Unternehmen zu revolutionieren: eine Entscheidungshilfe des Softwareherstellers BSI zeigt, wie Unternehmen dabei vorgehen sollten.

von Christoph Bräunlich

Der vermutlich spannendste Aspekt beim Einsatz von KI für das digitale Kundenbeziehungsmanagement: Unternehmen können damit mehr Effizienz durch Prozess-Automatisierung und ein Höchstmaß an Personalisierung in der Kundenkommunikation optimal kombinieren. Sie reduzieren ihren administrativen Aufwand und können gleichzeitig ihre Kunden wieder enger an sich binden. Über Echtzeit-Analysen generieren sie außerdem datenbasierte (Kunden-)Insights und lernen ihre Kunden sowie deren Gewohnheiten, Präferenzen und Bedürfnisse besser kennen. Diese Erkenntnisse lassen sich dann für die Entwicklung maßgeschneiderter Angebote nutzen - und für eine Kommunikation mit dem Kunden je nach dessen Bedürfnissen. Was KI außerdem ermöglicht: aus Kundenreaktionen lernen (Stichwort "Reinforcement Learning"), das Abwandern von Kunden voraussagen und rechtzeitig Gegenmaßnahmen einleiten, eingehende E-Mails automatisch klassifizieren und sogar Entscheidungen automatisieren.

Die Nutzung all dieser Potenziale erfordert jedoch eine gewisse Reife beim Datenmanagement - und hier sieht der Status in den Unternehmen sehr unterschiedlich aus. In Abhängigkeit davon werden sich Unternehmen zunächst vermutlich mit Datenbeschaffungsstrategien oder der Datenbereinigung beschäftigen, Fortgeschrittene hingegen bereits mit Technologien wie Machine Learning oder Deep Learning. Denn eines sollten Unternehmen auf keinen Fall: abwarten - sondern stattdessen sehr schnell in die Umsetzung gehen!


Wo stehen Sie im Thema Datenmanagement und KI - und wie könnten Sie starten? Dazu erhalten Sie hier eine Entscheidungshilfe kostenlos zum Download.




https://bsi-software.com/ai-entscheidungshilfe  


Christoph Bräunlich, Head of BSI AI (Bild: BSI)
Christoph Bräunlich, Head of BSI AI




Christoph Bräunlich
Head of BSI AI
E-Mail: christoph.braeunlich@bsi-software.com

BSI Business Systems Integration AG
Täfernweg 1
CH-5405 Baden
URL: https://www.bsi-software.com/  

Verantwortlich für den Inhalt dieses Beitrags ist ausschließlich das herausgebende Unternehmen.

www.hightext.de

HighText Verlag

Schäufeleinstr. 5
80687 München

Tel.: +49 (0) 89-57 83 87-0
Fax: +49 (0) 89-57 83 87-99
E-Mail: info@onetoone.de
Web: www.hightext.de

Folgen Sie uns:



Besuchen Sie auch:

www.press1.de

www.ibusiness.de

www.versandhausberater.de

Diese Website ist klimaneutral durch CO2-Ausgleich.

Wir unterstützen in Virunga in der D.R. Kongo das Projekt eines Wasser­kraft­werks, das den dortigen Bewohnern saubere Energie liefert und die Abholzung im Virunga Nationalpark reduziert. Das Projekt ist nach Verified Carbon Standard (VCS) zertifiziert. Mehr dazu

Nachweis: www.climatepartner.com/16516-2105-1001