Anzeige

ONEtoONE Webinare

Aus dem Archiv vom: Dienstag, 09. März 2021 11:00 Uhr

Vertriebsdigitalisierung im B2B2C: Wie man Produktkonfiguratoren wirklich erfolgreich einsetzt.

Mehrstufige digitale Vertriebsprozesse anhand der Customer Journey abbilden: Anhand eines erfolgreichen Projektes aus der B2B-Praxis zeigt das Webinar, wie man solche Projekte aufsetzt und erfolgreich nach Hause bringt.

Ihr Referent: Jörg Follmann, Fachhandelsmarke Mosel Türen Firmengruppe Borne (Bild: MOSEL TÜREN Vertriebsgesellschaft mbH)
Ihr Referent: Jörg Follmann, Fachhandelsmarke Mosel Türen Firmengruppe Borne
Ihr Referent: Riccardo Nalesso, Poet GmbH (Bild: Poet GmbH)
Ihr Referent: Riccardo Nalesso, Poet GmbH
Ihr Moderator: Sebastian Halm, iBusiness.de (Bild: Timo Bierbaum)
Ihr Moderator: Sebastian Halm, iBusiness.de

Gerade Hersteller komplexer individualisierbarer Produkte stehen vor dem Problem, ihre mehrstufigen Vertriebsprozesse zu digitalisieren. Produktkonfiguratoren sind dabei nur ein erster Schritt. Das Webinar zeigt Ihnen Insights, wie Sie Ihre Vertriebsdigitalisierungsprojekte wirklich erfolgreich machen.

Das Unternehmen:
Mosel Türen steht für den Slogan "Einfach verkaufen", auch wenn die Produkte sehr komplex sind. Neben den standardisierten Produkten bietet Mosel Türen dem Fachhandel eine enorme Varianz, ein Produkt zu individualisieren.
Gleichzeitig gehört Mosel Türen zu den Unternehmen, die das Potenzial eines digitalen Vertriebsprozesses vor dem Projektstart noch nicht voll ausgeschöpft hatten. Die Möglichkeit der digitalen Interaktion zwischen Herstellern und Händlern bestand bereits, die Integration der beiden letzten Akteure Handwerker und Endkunde war jedoch noch erforderlich. Trotz standardisierter digitaler Prozesse fehlten genau diese letzten 20% für einen digitalen Vertriebsprozess der Zukunft.

Das Projekt:
Jörg Follmann berichtet aus der Projektpraxis und zeigt, wie Hersteller komplexer individualisierbarer Produkte, durch den Einsatz einer stetig den Anforderungen mitwachsenden Open Source Frontend Technologie

  • Produktkonfiguratoren und den Guided Selling-Prozess erfolgreich implementieren,
  • jederzeit kundenspezifische Produkte in einem E-Commerce-Prozess anbieten,
  • langfristig Up-Sells und Cross-Sells generieren können.

Das erfahren Sie in diesem Webinar:

Konkret, wie ein Unternehmen, das sich durch zahlreiche standardisierte als auch individuell konfigurierbare Produktvarianten auszeichnet:

  • den Prozess vom Endkunden über den Handwerker zum Händler an die Industrieanlage und wieder zurück durchgängig digitalisieren,
  • einen digitalen 3-stufigen Vertriebsprozess entlang der Customer Journey abbilden,
  • die eigenen Betriebsabläufe und die ihrer Fachhändler signifikant optimieren,
  • komplexe Produkte erfolgreich durch die gesamte Wertschöpfungskette führen,
  • die kanalübergreifende Kundenkommunikation sicherstellen kann.

Für wen ist dieses Webinar:

  • Geschäftsführer und Entscheider bei Mittelstand und Großunternehmen
  • Leiter Vertrieb und Verkauf, Marketing, E-Commerce und Business Development
  • Verantwortliche für IT
  • Produkt- und Projektmanagement

Dauer: 45 bis 60 Minuten (inkl. Diskussion)

Referenten: Jörg Follmann, Leiter Vertrieb, Fachhandelsmarke Mosel Türen Firmengruppe Borne
Riccardo Nalesso, Senior Projektleiter & Consultant, Poet GmbH

Moderator: Sebastian Halm, Redakteur, iBusiness.de

Veranstalter: iBusiness.de / POET GmbH

Jörg Follmann ist als gelernter Tischler mit anschließendem BWL-Studium von Beginn seiner beruflichen Laufbahn an mit Holz verbunden gewesen. Mittlerweile kann er auf mehr als 23 Jahre Erfahrung in der Türenindustrie zurückblicken. Heute leitet Herr Follmann erfolgreich den Vertrieb der Fachhandelsmarke Mosel Türen innerhalb der Borne-Gruppe.
In dieser Position steuert er neben allen Vertriebsthemen auch das Projekt zur Digitalisierung der Kundenprozesse. Zuvor war Herr Follmann an zwei ERP-Einführungen im Unternehmen beteiligt. Bereits seit der ersten ERP-Einführung beschäftigt sich Jörg Follmann mit dem Thema der individuellen, digitalen Konfigurierbarkeit von Produktvarianten aus Sicht des Vertriebs. Sein Ziel ist es nun, den Prozess vom Endkunden über den Handwerker bis hin zum Fachhandel und der Industrieanlage zu digitalisieren.
Mit seinem produktspezifischen Wissen und zahlreichen erfolgreichen Digitalisierungsprojekten in seinem Verantwortungsbereich ist Jörg Follmann ein Experte für die Digitalisierung von Geschäftsprozessen im Bereich komplexer konfigurierbarer Produkte.

Riccardo Nalesso ist seit über 12 Jahren bei der Poet GmbH tätig. Als Senior Consultant für die SAP Customer Experience Suite steht er täglich in direktem Kontakt mit namenhaften Unternehmen. Branchenübergreifend berät er zusammen mit seinem Team Unternehmen strategisch, fachlich und technologisch bei ihrer digitalen Transformation. Darüber hinaus weißt er ein profundes Wissen für komplexe Integrationsszenarien auf Basis der SAP Cloud Plattform Integration Suite (CPI) auf und konnte so zahlreichen Kunden unterstützen eine moderne, integrierte Systemlandschaft zu realisieren. Herr Nalesso beschäftigt sich derzeit intensiv mit dem Thema des Produktkonfigurators bzw. Variantenkonfigurators mit dem Ziel, die Vertriebsproduktivität von Unternehmen zu steigern und langfristig für eine durchgängige digitale Prozesskette in Unternehmen zu sorgen.

www.hightext.de

HighText Verlag

Schäufeleinstr. 5
80687 München

Tel.: +49 (0) 89-57 83 87-0
Fax: +49 (0) 89-57 83 87-99
E-Mail: info@onetoone.de
Web: www.hightext.de

Folgen Sie uns:



Besuchen Sie auch:

www.press1.de

www.ibusiness.de

www.versandhausberater.de