Anzeige
Anzeige

Lastschriftverfahren als Macropaymentverfahren auf dem Vormarsch

Neue Studie zur effektiven Gestaltung von E-Payment vorgelegt

Düsseldorf, 22. Juli 2003. (press1: iBOT) - Der Deutsche Multimedia Verband (dmmv) e.V. und Marco Brandt E-Business Consulting haben eine gemeinsame Studie zur Optimierung von Payment-Verfahren im E-Commerce-Bereich vorgelegt. Ziel der Studie war es für mehr Transparenz im zum Teil recht unübersichtlichen Markt der E-Payment-Dienstleister zu sorgen. Wichtigstes Ergebnis: E-Commerce-Anbieter wollen vor allem in Prozesse investieren, die der Absicherung der bargeldlosen Zahlungsabwicklung dienen, zumal nach Einschätzung der befragten Unternehmen die Zahlung per Rechnung und Lastschriftverfahren langfristig die häufigsten Makropayment-Varianten sein werden. Darüber hinaus sind Online-Überweisungen und verifizierte Kreditkartenzahlungen (mit der Eingabe einer PIN-Nummer) die Verfahren mit dem größten Wachstumspotenzial.

Mehr als 20 verschiedene Payment-Verfahren existieren derzeit nebeneinander. Fehlende Standards gelten - neben Sicherheitsaspekten - nach Expertenmeinung immer noch als größtes Hemmnis im E-Commerce-Bereich, der in den vergangenen Monaten trotzdem mit rasanten Zuwächsen aufwarten konnte. Allein für 2003 wird eine Steigerung von rund 60 Prozent prognostiziert. Die nun vorgelegte Studie liefert Unternehmen, die in den E-Commerce-Bereich und damit in Payment-Verfahren investieren wollen, Entscheidungshilfen. "Die Studie gibt wichtige Aufschlüsse zum Optimierungspotenzial im Micro- und Macropayment. Angesichts der steigenden Bedeutung von E-Commerce-Angeboten gerade für mittelständische Unternehmen ist die Studie ein wichtiges Hilfsmittel bei der Implementierung von E-Payment-Lösungen" so dmmv-Geschäftsführer Alexander Felsenberg.

"Für eine effiziente Gestaltung der Zahlungsabwicklung muss heute der gesamte Prozess der Zahlungsabwicklung unter die Lupe genommen werden. Die Einführung einer Internet-Zahlungsart reicht schon lange nicht mehr aus." meint Marco Brandt, Geschäftsführer von Marco Brandt E-Business Consulting. Die Studie untersucht und bewertet den Gesamtprozess der Zahlungsabwicklung aus der Sicht der E-Commerce Unternehmen, 21 aktuelle Macro- und Micropayment-Zahlungsarten, 17 mögliche Prozessbestandteile der Zahlungsabwicklung und 62 aktuelle E-Payment Service Provider. Sie liefert Ziele, Vorgehensweisen und konkrete Maßnahmen von heute erfolgreich agierenden E-Commerce Unternehmen bei der Optimierung ihrer Zahlungsabwicklung.

Hierfür wurden in Zusammenarbeit mit dem dmmv im Mai 2003 65 namhafte deutsche E-Commerce Unternehmen zu Ihrer Zahlungsabwicklung befragt. Die Ergebnisse dieser Befragung wurden jetzt beim Businessvillage Verlag veröffentlicht und sind ab sofort als eBook und als Paperback-Ausgabe direkt beim Verlag oder im Handel erhältlich.

Für dmmv-Mitglieder gibt es eine besonders gute Nachricht: Sie erhalten 50 Prozent Rabatt auf den regulären Verkaufspreis, wenn Sie direkt beim Verlag bestellen.

Bezugsadresse Businessvillage Verlag:
BusinessVillage GmbH
Bahnhofsallee 1b
37081 Göttingen
Bestelltelefon: (0551) 2099 100
Bestellfax: (0551) 2099 105
E-Mail: sales@businessvillage.de
Internetshop: www.businessvillage.de

Anbei finden Sie einen Überblick über "Heute und künftig integrierte Macropayment-Zahlungsarten bei den befragten Unternehmen".

Kontakt Marco Brandt E-Business Consulting:
Marco Brandt
Geschäftsführer Marco Brandt E-Business-Consulting
Tel: (0341) 33 79 965
E-Mail: brandt@e-business-consulting.net
Internet: www.e-business-consulting.net

Über Marco Brandt E-Business Consulting
Dipl.-Kfm. Marco Brandt ist ein unabhängiger E-Payment Spezialist und berät E-Commerce Unternehmen bei der Gestaltung der Zahlungsabwicklung. Seine Erfahrungen im Thema E-Payment und Zahlungsabwicklung sammelte er unter anderem beim Aufbau eines "mobilen Bezahlverfahrens" für einen deutschen Mobilfunkanbieter, bei der Produktgestaltung für E-Payment Service Provider in Deutschland und bei der Integration von Zahlungsarten und anderen Prozessbestandteilen der Zahlungsabwicklung für diverse E-Commerce Unternehmen.

Deutscher Multimedia Verband (dmmv) e. V
Dr. Bernd Henning, Referent Forschung
Tel: 030 88 00 78 38, Fax: 030 88 00 78 33
mailto:henning@dmmv.de

Presse:
Deutscher Multimedia Verband (dmmv) e.V.
Christoph Huneke, Pressesprecher
Tel. 0211 600 456 -26, Fax: -33
mailto: huneke@dmmv.de

Die Pressemitteilung mit Umlauten finden Sie unter:
> http://www.dmmv.de/de/7_pub/homepagedmmv/presse/pressemitteilungen.cfm

Über den Herausgeber:

Wir über uns:
Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. ist die Interessenvertretung aller am digitalen Wertschöpfungsprozess beteiligten Unternehmen.

Der BVDW steht im ständigen Dialog mit Politik, Öffentlichkeit und anderen Interessengruppen (Verbraucherorganisationen, andere Branchenverbände etc.), um ergebnisorientiert, praxisnah und effektiv die dynamische Entwicklung der Branche zu unterstützen.

Zudem bietet der BVDW ein Expertennetzwerk, das Unternehmen und Interessierten innerhalb wie außerhalb der Branche schnell und gezielt Antworten auf konkrete Fragestellungen rund um die Lösungen der Digitalen Wirtschaft liefert.

Der BVDW bietet ein umfangreiches Service- und Informationsportfolio für seine Mitgliedsunternehmen. Er hat sich zur Aufgabe gemacht, Effizienz und Nutzen digitaler Technologien transparent zu machen und so den Einsatz in der Gesamtwirtschaft, Gesellschaft und Administration zu fördern.

Anzeige
www.hightext.de

HighText Verlag

Schäufeleinstr. 5
80687 München

Tel.: +49 (0) 89-57 83 87-0
Fax: +49 (0) 89-57 83 87-99
E-Mail: info@onetoone.de
Web: www.hightext.de

Folgen Sie uns:



Besuchen Sie auch:

www.press1.de

www.ibusiness.de

www.versandhausberater.de