Gold und Silber für Visa Europe: "Visa Ideenaktion - Von Visa nicht für Visa".

05.05.2021 - Visa Europe unterstützte im Lockdown kleine Läden und bot ihnen erfolgreich eine Social-Media-Bühne. Die B2B-Kampagne von Digitas Pixelpark gewinnt Gold in der Sonderkategorie "Kundendialog in Zeiten der Pandemie" und Silber beim Publikumsvoting.

von Frauke Schobelt

Die Idee: Die Corona-Pandemie trifft kleine und mittlere LadenbesitzerInnen besonders hart, viele kämpfen um ihre Existenz. Die "Visa Ideenaktion" von Visa Europe   unterstützte konkret 50 lokale HändlerInnen und animierte sie, neue Ideen für ihre Geschäfte zu entwickeln. Die von Digitas Pixelpark     entwickelte B2B-Kampagne ist dabei die erste von Visa, die keine Kampagne für die Marke ist. Statt lokale HändlerInnen zu überzeugen, das Zahlungsmittel in ihrem Geschäft zu akzeptieren, bot der Kreditkartenanbieter ihnen stattdessen eine Plattform für sich und ihre Ideen. So zahlte die nationale Kampagne auch auf die neue globale strategische Positionierung "Where your shop matters" ein (mehr dazu im Casefilm   ).

Die Kampagne unterteilte sich in drei Phasen: Zunächst machten Digital- und Social-Media-Maßnahmen LadeninhaberInnen auf die Aktion aufmerksam. In der zweiten Phase - im Juni und Juli 2020 - stellten die TeilnehmerInnen auf einem eigens für die Aktion erstellten Portal sich und ihre Ideen vor. Aus allen Einreichungen wählte eine Jury schließlich die 50 besten aus. Ihr Gewinn: Visa schaltete je eine individuelle Social-Media-Kampagne zielgenau im Umfeld rund um die ausgewählten Geschäfte - was den Läden Sichtbarkeit und neue KundInnen bescherte.

Das Ergebnis: Die "Visa Ideenaktion" erreichte eine große Reichweite und erzielte, auch aufgrund von prominenten Platzierungen z. B. auf bild.de, faz.net und zeit.de, insgesamt 120 Mio. Impressions und über 285.000 Klicks. Die 50 Social-Media-Kampagnen für die 50 Gewinnerläden generierten über 19 Millionen Impressions und über 22.000 Klicks zu den Händler-Websites. Die sich daraus ergebende Click-Through-Rate (CTR) von 0,12 Prozent ließe darauf schließen, dass sich viele KundInnen für die Ideen und Angebote ihrer lokalen Läden interessierten, so das Unternehmen. Mehr als die Hälfte aller TeilnehmerInnen erwäge zudem, Visa als Zahlungsmittel mittelfristig zu akzeptieren.

Das Juryvotum: "B2B at its best", urteilt die Jury über die Kampagne. "Visa macht was mit den HändlerInnen, für die HändlerInnen, durch die HändlerInnen. So schafft die Kampagne hohes und authentisches Involvement." Es gehe dabei nicht um simple "Spenden" oder Sponsorship, sondern echten Support von KMUs entsprechend der Fähigkeiten und Ideen der BewerberInnen. "Das ist ein starkes Stück, sehr glaubwürdig und sympathisch."++bild2++

www.hightext.de

HighText Verlag

Schäufeleinstr. 5
80687 München

Tel.: +49 (0) 89-57 83 87-0
Fax: +49 (0) 89-57 83 87-99
E-Mail: info@onetoone.de
Web: www.hightext.de

Folgen Sie uns:



Besuchen Sie auch:

www.press1.de

www.ibusiness.de

www.versandhausberater.de

Diese Website ist klimaneutral durch CO2-Ausgleich.

Wir unterstützen in Virunga in der D.R. Kongo das Projekt eines Wasser­kraft­werks, das den dortigen Bewohnern saubere Energie liefert und die Abholzung im Virunga Nationalpark reduziert. Das Projekt ist nach Verified Carbon Standard (VCS) zertifiziert. Mehr dazu

Nachweis: www.climatepartner.com/16516-2105-1002