Anzeige

Vertrauen in Werber: Weniger Vertrauen haben nur Versicherungsvertreter und Politiker

22.03.2018 - Nur 25 Prozent der Deutschen vertrauen der Werbebranche. Das ist der drittschlechteste Wert aller von der GfK abgefragten Berufsgruppen - und eine weitere Verschlechterung gegenüber der letzten Befragung von 2016.

von Joachim Graf

Die Deutschen vertrauen Feuerwehrleuten, Sanitätern und Krankenschwestern/-pflegern am meisten, Politikern mit Abstand am wenigsten. Die größten Rückgänge im Vergleich zur letzten Studie im Jahr 2016 weisen Rechtsanwälte und Profisportler auf. Insgesamt bleibt das Vertrauen stabil, wie aus der aktuellen Studie "Trust in Professions" des GfK Vereins hervorgeht, in der die Deutschen zu ihrem Vertrauen in Berufe befragt wurden.

Insgesamt sieben Berufsgruppen sieht weniger als die Hälfte der Deutschen als vertrauenswürdig an, darunter Werbefachleute (25 Prozent) und Versicherungsvertreter (23 Prozent). Und Politiker bleiben mit 14 Prozent weiterhin das Schlusslicht, was das Vertrauen anbelangt - auch in 16 anderen Ländern. In den übrigen Ländern erreichen sie jeweils auch nur einen der letzten Plätze, was dann im internationalen Durchschnitt mit 29 Prozent und einigem Abstand den letzten Platz bedeutet. Immerhin vertraut ihnen noch knapp jeder zweite Bürger in Indien und rund jeder Dritte in Indonesien und Südafrika. In Brasilien, Frankreich und Spanien dagegen haben Politiker mit einem Vertrauensanteil von rund 6 Prozent nahezu keinen Rückhalt in der Bevölkerung.

Journalisten genießen mit 38 Prozent noch weniger Vertrauen als Banker (40 Prozent), was dem Autor dieser Zeilen ziemlich weh tut. EIn Glück für ihn: Immerhin wurde Werbe- und Marketingjournalisten nicht als eigene Gattung abgefragt....

www.hightext.de

HighText Verlag

Schäufeleinstr. 5
80687 München

Tel.: +49 (0) 89-57 83 87-0
Fax: +49 (0) 89-57 83 87-99
E-Mail: info@onetoone.de
Web: www.hightext.de

Folgen Sie uns:



Besuchen Sie auch:

www.press1.de

www.ibusiness.de

www.versandhausberater.de