Anzeige
Anzeige

Studie: Händler verlieren vor allem an Amazon und Ebay

 (Bild: Greven)

31.01.2018 - Ohne vollständiges Sortiment verlieren Händler den Kampf gegen Marktplätze wie Amazon und Ebay, hat eine Studie jetzt herausgefunden.

von Joachim Graf

Wenn eine Ware online nicht verfügbar ist, wechselt jeder Zweite der Befragten zu Online-Giganten wie eBay oder Amazon. Das zeigt eine repräsentative GfK-Umfrage im Auftrag von Greven Medien. Weitere 23,5 Prozent kaufen bei einem anderen Onlinehändler ein. Insgesamt verlieren Unternehmen also fast 80 Prozent ihrer potenziellen Kunden, wenn sie keinen eigenen Webshop betreiben. Denn nur jeder Zehnte geht zu einem örtlichen Händler, wenn er das gewünschte Produkt online nicht findet.

Bei den 30-39-Jährigen sind es sogar 3 von 4 Befragten, die zu eBay oder Amazon wechseln.

Vorteile beim Onlineshopping


95,4 Prozent der Befragten betreiben Onlineshopping. Den größten Vorteil sehen 65,9 Prozent in der 24-Stunden-Verfügbarkeit der Produkte. Für 62,6 Prozent ist die Möglichkeit zum Preisvergleich ein großer Nutzen, wobei dieser für Männer (66,9 %) eine größere Rolle spielt, als für Frauen (58,1 %). Interessant: Vor allem in Haushalten ab drei Personen ist die Möglichkeit zum Preisvergleich wichtig (70,7 %). Die größere Produktvielfalt ist für 61,9 Prozent ein entscheidender Vorteil, dies gilt besonders für die 20-29-Jährigen (70,4 %). Die gezielte Produktsuche ist für 55,6 Prozent ein Pluspunkt - vor allem für die weiblichen Befragten (59 %). An Platz fünf steht für 49,3 Prozent schließlich der geringe Zeitaufwand. Die kurzen Kommunikationswege zwischen Käufer und Händler spielen eher eine untergeordnete Rolle (10 %).

Welche Anforderung stellen Kunden an einen Onlineshop?


An erster Stelle stehen bei 67,1 Prozent der Befragten einfache und sichere Zahlungsmethoden. Kein Wunder - je größer die Auswahl der Bezahlmöglichkeiten innerhalb eines Webshops, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass mehr Kunden den Onlineeinkauf tatsächlich abschließen. An zweiter Stelle stehen Informationen zu Versandbedingungen und Lieferzeit (55,9 %).

An dritter Stelle ist für 51,5 Prozent eine breite Produktauswahl wichtig, dicht gefolgt von der Übersichtlichkeit und Aufmachung des Webshops (51,2 %). Eine informative Produktdarstellung folgt auf Platz fünf mit 46,9 Prozent. Bewertungen anderer Kunden spielen für Frauen eine größere Rolle (36,8 %) als für Männer (26, 9 %). Siegel oder Zertifikate (wie z.B. Trusted Shops) sind für 31,9 Prozent der über 60-Jährigen wichtige Kriterien eines guten Onlineshops, während der jüngeren Generation (14-19-Jährige) die Funktion einer Merkliste wichtig ist (27,4 %). FAQs und Kundenservice sind nur für 12,8 Prozent der Befragten relevant.

www.hightext.de

HighText Verlag

Schäufeleinstr. 5
80687 München

Tel.: +49 (0) 89-57 83 87-0
Fax: +49 (0) 89-57 83 87-99
E-Mail: info@onetoone.de
Web: www.hightext.de

Folgen Sie uns:



Besuchen Sie auch:

www.press1.de

www.ibusiness.de

www.versandhausberater.de