Anzeige

Neuer Markenauftritt für den DFB

Von links: Kolja Brosche, deutscher Managing Partner von Cadreon (Interpublic), Sascha Jansen, Managing Director von Annalect (Omnicon) und Dr. Robert Mayer-Uellner, Managing Director von Xaxis (WPP) (Bild: Bild: Strichpunkt Design)
Von links: Kolja Brosche, deutscher Managing Partner von Cadreon (Interpublic), Sascha Jansen, Managing Director von Annalect (Omnicon) und Dr. Robert Mayer-Uellner, Managing Director von Xaxis (WPP)

21.12.2016 - Die Designagentur Strichpunkt hat für den Deutschen Fußball-Bund (DFB) ein neues Erscheinungsbild entwickelt. Nach der Neugestaltung des Markenauftritts für den DFB-Pokal, ist der neue Dachmarkenauftritt das nächste Ergebnis der Zusammenarbeit. Die eigens entwickelte Markenschrift "DFB Sans" wurde bereits in der Wort-Bildmarke des DFB-Pokals sichtbar.

von Verena Jugel

Ausgangspunkt ist laut Strichpunkt die neue Markenstrategie des DFB. Diese spiegele sich in einem Corporate Design wider, das sich auf die wichtigsten Submarken des DFB übertragen lasse. Dabei werde die Zuordnung der Submarken erleichtert und gleichzeitig das Gesamtbild des Verbandes gestärkt. Neben klassischen Unternehmensmedien wird das neue Erscheinungsbild im Stadionbranding und im Auftritt der Nationalmannschaften Anwendung finden sowie sukzessive in allen DFB-Publikationen und Kampagnen sichtbar werden, heißt es. (vj)