Anzeige

Demodern entwickelt VR-Produktkatalog

01.12.2015 - Die Digitalagentur Demodern hat einen virtuellen Produktkatalog entwickelt. Mit Hilfe einer Virtual-Reality-Brille soll der Nutzer Räume gestalten und Produkte aus Branchen aller Art erkunden können.

Mit "loftshift", dem virtuellen Produktkatalog von Demodern, werde der Nutzer mittels VR-Brille zum Gestalter seines Raumes und könne Produkte bereits vor dem Kauf völlig neu erleben. Für einen fotorealistischen Look und eine Konfigurationsfreiheit setzt die Agentur auf 3D-Renderings.

Dabei kann der Nutzer Informationen zu verschiedenen Einrichtungsgegenständen abrufen und per Tap auf den Touchpanel der Brille nicht nur das Design des Raumes intuitiv verändern: Er kann zwischen verschiedenen Raum- sowie Lichtstimmungen wählen und die Produkte unmittelbar im Raum erfahren, so Demodern.

 "Unser Ziel war es, den ersten marktfähigen Konfigurator in VR zu entwickeln, der in Visual Design und Performance vollends überzeugt. Der Nutzer ist hier Teil der Experience und Gestalter der virtuellen Umgebung. Der Vorteil einer solchen Anwendung wird bei der Produktkonfiguration deutlich. Was bislang in der Phantasie stattfand, wird nun zu einem realen Erlebnis", sagt Alexander El-Meligi, Managing Partner bei Demodern.

Das VR-Modell "loftshift" lasse sich auf unterschiedlichste Branchen, wie Fashion-, Automotive-, Retail-, Interieur- oder weitere Luxusmarken und Produkte übertragen. Zusammen mit 747 Studios aus Hamburg realisierte Demodern "loftshift" von der Idee und dem Konzept über das Creative Development und das Interface Design bis zur Umsetzung von UX und Interaction, so die Agentur. (js/db)

HighText Verlag

Schäufeleinstr. 5
80687 München

Tel.: +49 (0) 89-57 83 87-0
Fax: +49 (0) 89-57 83 87-99
E-Mail: info@onetoone.de
Web: www.hightext.de

Folgen Sie uns: