Anzeige

Dänemark: Hat Bargeld bald ausgedient?

17.06.2015 - Die dänische Regierung plant, kleine Händler künftig vom Bargeldzwang zu erlösen. Der Handel mit Bargeld käme kleine Läden, Tankstellen oder Restaurants relativ teuer zu stehen. Hiervon sollen sie befreit werden, heißt es in verschiedenen Medien, die sich auf die dpa beziehen.

Offenbar kostet es viel Zeit und Mühe, Geld zu zählen, zu verpacken und täglich zur Bank zu bringen. Davon würden die entsprechenden Händler dann befreit, um verstärkt auf digitale Bezahllösungen wie Kreditkarten oder Mobile-Payment-Lösungen zu setzen.

Die Wirtschaft begrüße den Schritt, heißt es bei Welt.de. "Die Gesellschaft hat sich verändert", sagte Henrik Hyltoft demnach dem Radiosender DR. Es brauche keine Vorschriften zu Bargeldzahlungen mehr, so der Präsident der Erhverv, der Handelskammer Dänemarks. "Zudem wurde Cash extrem teuer - aus Sicherheitsgründen." Noch nicht von der Pflicht befreit würden Supermärkte, Poststellen und Apotheken. (db)

Anzeige
Anzeige