Anzeige
Anzeige

Mitarbeiter mit Feedback-Gesprächen unzufrieden

01.10.2020 - 49 Prozent der Mitarbeiter nehmen aus ihrem letzten Mitarbeitergespräch keine konkreten Ergebnisse mit, die ihre Arbeitsproduktivität im Nachgang steigern könnten.

von Susan Rönisch

Die Studie von Talentsoft   und dem Marktforschungsinstitut Appinio   zum Thema Mitarbeiter-Feedback zeigt außerdem, dass einer von vier Mitarbeitern der Meinung ist, dass seine Leistungen und Kompetenzen unfair bewertet werden. Dabei halten 86 Prozent der Befragten Fairness für wichtig bis sehr wichtig, dicht gefolgt von konstruktiver Kritik und Motivation (72 Prozent) sowie Karriere- und Entwicklungschancen (54 Prozent).

Vorgesetzte nicht ausreichend vorbereitet

In über der Hälfte der Unternehmen der befragten Mitarbeiter erfolgt die Vorbereitung auf Feedback-Gespräche nach wie vor analog, denn es existieren keine digitalen Lösungen oder Tools, die alle Leistungen und Kompetenzen der Mitarbeiter zentral erfassen. 22 Prozent der Angestellten gaben sogar an, dass sich ihre Vorgesetzten gar nicht vorbereiten.

Mitarbeiter sind mit der Qualität von Feedback-Gesprächen unzufrieden  (Grafik: Talentsoft)

Diskussion:
www.hightext.de

HighText Verlag

Schäufeleinstr. 5
80687 München

Tel.: +49 (0) 89-57 83 87-0
Fax: +49 (0) 89-57 83 87-99
E-Mail: info@onetoone.de
Web: www.hightext.de

Folgen Sie uns:



Besuchen Sie auch:

www.press1.de

www.ibusiness.de

www.versandhausberater.de