Anzeige
Anzeige

Ströer fokussiert auf Kerngeschäft 'Out of Home'

Bei 'Out of Home' erwartet Ströer überdurchschnittliches Wachstum (Bild: Ströer Digital)
Bei 'Out of Home' erwartet Ströer überdurchschnittliches Wachstum

09.05.2019 - Im Rahmen seiner 'Out-of-Home plus' Strategie verkauft Marketingdickschiff Ströer seine 2015 erworbene Beteiligung an dem norwegischen ELearning-Unternehmen Conexus . Nach den Verkäufen von Lebensmittelversender Foodist und dem Mobile-Performance-Geschäft ist das bereits der dritte Verkauf. Gleichzeitig hat Ströer die Beteiligung an Statistik-Dienstleister Statista rückwirkend zum Jahresanfang von bislang 81,3 auf 100 Prozent aufgestockt.

von Joachim Graf

Statistas erfolgreiches Managementteam um CEO Friedrich Schwandt bleibt unverändert an Bord. Die drei verkauften Unternehmen erwirtschafteten insgesamt ca. 50 Millionen Euro Jahresumsatz und rund 5 Millionen Euro Operational EBITDA.

Ströer geht davon aus, dass sich der vor allem durch die fortlaufende Digitalisierung getriebene strukturelle Aufwärtstrend für OOH, mit Wachstumsraten von rund fünf Prozent für mindestens zehn weitere Jahre fortsetzen wird. Um ein Wachstum am oberen Ende des erwarteten strukturellen Marktwachstums sicher zu stellen und die Auslastung seiner Infrastruktur zu erhöhen, hat Ströer als erster national agierender OOH-Player mit "OOH plus" eine neue Wachstumsstrategie entwickelt, die einen besseren und vor allem direkteren Kundenzugang ermöglicht und damit ein Umsatzwachstum deutlich über dem Marktwachstum generieren soll.

Mehr zum Thema:
www.hightext.de

HighText Verlag

Schäufeleinstr. 5
80687 München

Tel.: +49 (0) 89-57 83 87-0
Fax: +49 (0) 89-57 83 87-99
E-Mail: info@onetoone.de
Web: www.hightext.de

Folgen Sie uns:



Besuchen Sie auch:

www.press1.de

www.ibusiness.de

www.versandhausberater.de