Anzeige
Anzeige

Real gründet internationalen Online-Marktplatz

Real.de gründet internationales Online-Marktplatz-Netzwerk (Bild: Real)
Real.de gründet internationales Online-Marktplatz-Netzwerk

06.11.2019 - Die vier europäischen Online-Marktplätze Real.de, Cdiscount (Frankreich), eMAG (Rumänien) und ePrice (Italien) starten nach einjähriger Testphase das International Marketplace Network (IMN). Das Netzwerk will den rund 30.000 aktiven Händlern der Marktplätze Zugang zu über 230 Millionen potentiellen Kunden in Europa bieten.

von Christina Rose

IMN betreibt technische Schnittstellen zwischen den Marktplätzen, über die Händler ihre Angebote und Bestellungen in Echtzeit marktplatzübergreifend synchronisieren können. Die Händler benötigen dazu lediglich eine Anbindung zu einem der teilnehmenden Marktplätze. Von dort aus werden die Daten zu IMN übertragen, konvertiert und an die anderen Marktplätze des Netzwerks übermittelt. Den Händlern entstehen keine weiteren Grundgebühren für die Anbindung an die zusätzlichen Marktplätze.

Nach einer einjährigen Testphase wird IMN nun für alle Händler in einer Beta-Phase geöffnet. In den kommenden Monaten wird der Schwerpunkt auf der Weiterentwicklung der technischen Infrastruktur und der Einbindung neuer internationaler Partner liegen. "Ein großer Vorteil von IMN liegt in der einfachen und schnellen Skalierbarkeit des Konzeptes", sagt Gerald Schönbucher , CEO von Real.digital .

"Das Netzwerk entspricht unserem Wunsch, lokale kleine und mittlere Unternehmen bei der Digitalisierung zu unterstützen", betont Emmanuel Grenier , CEO von Cdiscount . Durch den Zugang zu einem gesamteuropäischen Markt wolle man Händlern helfen, ihr Wachstum in den nächsten Jahren zu sichern ohne große Investitionen in Kauf nehmen zu müssen.

Am Hauptsitz in Düsseldorf wird derzeit um den Verkauf der Real-Märkte gehandelt. Dass die künftige Strategie eher in Richtung Online geht, zeigt auch, dass Real in zwei Berliner Supermärkten den Verzicht auf gedruckte Werbeprospekte testet. Auf Hinweistafeln werden die Kunden dort darüber unterrichtet, dass Wochenangebote nur noch digital auf der Website angeboten werden.

Mehr zum Thema:
www.hightext.de

HighText Verlag

Schäufeleinstr. 5
80687 München

Tel.: +49 (0) 89-57 83 87-0
Fax: +49 (0) 89-57 83 87-99
E-Mail: info@onetoone.de
Web: www.hightext.de

Folgen Sie uns:



Besuchen Sie auch:

www.press1.de

www.ibusiness.de

www.versandhausberater.de