ONEtoONE Dialog über alle Medien

WissenKOMPAKT

Von der Konvergenz von TV und Web profitieren

portrait_sw_Andreas_Steinruecke_neuneu_26590.jpg

72 Prozent der TV-Zuschauer surfen laut einer Studie von Sevenone Media während des Fernsehens auch mal im Internet. Das eröffnet Werbetreibenden neue Chancen. Daher gibt Andreas Steinrücke, Geschäftsführer bei XAD, im Folgenden Tipps für die Second-Screen-Verknüpfung von TV-Spots. XAD beobachtet und analysiert nach eigenen Angaben Werbemaßnahmen in diversen Medienkanälen. mehr...

Wie lässt sich die Effektivität von Inhalten messen?

L-Rottmann_Michael_26580.jpg

Immer mehr deutsche Unternehmen erkennen den Mehrwert von Content Marketing. Dennoch gibt es kaum Investitionen: Weniger als zehn Prozent des Kommunikationsbudgets wird für die Erstellung von Inhalten ausgegeben, so das Ergebnis einer Umfrage von Namics unter 59 Unternehmen. Ein Grund hierfür dürfte in der fehlenden Messbarkeit der eingesetzten Werkzeuge liegen, sagt Michael Rottmann, Partner bei Namics. In einem Gastbeitrag erläutert er, wie Content-Effektivität messbar und Verbesserungspotenzial greifbar wird. mehr...

Sechs Säulen eines kundenorientierten Unternehmens

160_26545.jpg

Eine fein definierte, ausreichend große Zielgruppe und loyale Kunden sind für jedes Unternehmen überlebenswichtig. Ebenso bedeutend ist, was genau jeder Kunde der Firma bringt. Um aus bestehenden Beziehungen maximalen Umsatz und Rentabilität erzielen zu können, müssen Unternehmen ihre Aktivitäten an ihren Kundengruppen ausrichten. Doch beim Thema Kundenorientierung haben fast alle Nachholbedarf. Ein Gastbeitrag von Georg Blum. mehr...

Anzeige

Was Duplicate Content für SEO bedeutet

L_Stephan-Sigloch-Normal_26526.jpg

Das Thema Duplicate Content wird häufig im Rahmen von Suchmaschinenoptimierung (SEO) betrachtet, da dieser meist eine direkte (negative) Wirkung auf die Rankings der Seite und entsprechender Keywords hat. In einem Gastbeitrag zeigt Stephan Sigloch, CEO bei Klickpiloten, auf wie man Duplicate Content erkennt und was dagegen getan werden kann. mehr...

Tipps für das optimale Verkaufsgespräch

Alexander_Stendel_HMI_2014-46_300dpi_cmyk_10x15cm_mittel_26450.jpg

Verkaufsgespräche müssen Vertriebsmitarbeiter sorgfältig vorbereiten – besonders in der B-to-B-Kommunikation. Heute gehört dazu auch die digitale Unterstützung – oft handelt es sich dabei um einen Laptop mit einer Powerpoint-Präsentation. Dabei können Unternehmen den Vertrieb digital mehr unterstützen: Durch Apps, Tools und die Anbindung an CRM-Systeme lassen sich Gespräche, deren Nachbereitung und das Leadmanagement optimieren. mehr...

Fünf Herausforderungen für den deutschen RTA-Markt

1intelliAd_Tobias_Kiessling_26409.jpg

In wenigen Jahren werden auch in Deutschland, so die Schätzungen der Experten, zwischen zwei Drittel und drei Viertel des Media-Einkaufs für Online-Displaywerbung über automatisierte Systeme in Echtzeit abgewickelt. Zu groß ist der Vorteil der Computer und Algorithmen hinsichtlich Kosten- und Zeiteffizienz beim Real Time Advertising (RTA) gegenüber dem bisherigen manuellen Verkauf - auch wenn es diesen für Sonderwerbeformen und spezielles Premium-Inventar weiter geben wird. mehr...

Ein besseres Verständnis für den „mobilen Konsumenten“

180PetriKokko-8625quer_26397.jpg

Das mobile Zeitalter hat begonnen. Mobile Endgeräte nehmen für das Mediennutzungsverhalten der Deutschen einen immer größeren Stellenwert ein. Insbesondere das Smartphone wird mehr und mehr zum täglichen Begleiter für viele Deutschen. mehr...

Gastbeitrag: „Differenziert Euch!"

JR_Michael_Nenninger-047_-_edited_26310.jpg

Der Handel kann den Risiken der Verdrängung und sinkender Margen nur dann begegnen, wenn er den Erlebniswunsch der Kunden bedient. Eine echte Differenzierung über Preis, Logistik oder Warenangebot ist kaum mehr möglich. Content-driven Commerce, Curated Shopping oder Customer Communities sind die Alternativen. mehr...

Payment-Tipps für den internationalen E-Commerce

L_Mirko_Huellemann,Geschaeftsfuehrer_von_heidelpay_26274.jpg

Der internationale E-Commerce birgt für Online-Händler Umsatzpotenziale in Milliardenhöhe. Daher entscheiden sich immer mehr Shop-Betreiber für die Expansion in andere Länder. Ein solches Projekt bringt vielfältige Herausforderungen mit sich – eine davon ist das Payment. Worauf Online-Händler beim grenzübergreifenden Bezahlen achten sollten erläutert Mirko Hüllemann, Geschäftsführer der Heidelberger Payment. mehr...

Crossmediale Planung und Evaluation im Dialogmarketing

160Holland_fuer_WK_2013_26156.jpg

„Kunden können heute auf Grund der Interaktionsmöglichkeiten des Internets selbst entscheiden, welche Informationen sie in welcher Form haben möchten und welche nicht. Sie sind somit nicht mehr wie früher den Entscheidungen der Unternehmen ausgeliefert, welche Informationen sie ihren Kunden zukommen lassen wollen", sagt Professor Heinrich Holland. Im folgenden gibt er fünf Tipps zur Optimierung von Unternehmenskommunikation. mehr...

Die Steuerung im Online-Marketing wieder übernehmen

marin_andrea_ramponi_headshot_26076.jpg

170,5 Milliarden US-Dollar werden Unternehmen weltweit 2015 für Online-Werbung ausgeben. Der Erfolg oder Misserfolg von digitalen Kampagnen hat meist direkte Wirkung auf das Geschäftsergebnis. Wer Online-Marketing betreibt, hat heute fantastische Möglichkeiten, seine Zielgruppen zu identifizieren, den User entlang der Customer Journey mit relevanter Werbung anzusprechen und ihn zum Kunden zu machen. mehr...

Sebrus Berchtenbreiter: Responsive Design bei E-Mails

160_25885.jpg

Sebrus Berchtenbreiter, geschäftsführender Gesellschafter der E-Mail-Marketingagentur promio.net, erklärt, warum eine optimale Aufbereitung von E-Mails für mobile Endgeräte wichtig ist und wie Unternehmen Responsive Design mit DIY-Tools am besten umsetzen. mehr...

Johannes Klinger: Mehr Spielräume mit Software-as-a-Service

L_2011_11_15_JohannesWKlinger_25841.jpg

Johannes Klinger, Vorstandsvorsitzender beim E-Commerce-Dienstleister Websale, erläutert, warum die Nutzung von Shops auf Software-as-a-Service-Basis Händlern und Agenturen mehr Spielräume bieten kann als andere Modelle. mehr...

Mythen rund um das Newsletter-Marketing

160KathrinSchuermann_2_25760.jpg

Obwohl für viele nach der Double-Opt-in-Entscheidung des BGH (NJW 2011, 2657) endgültig festzustehen schien, unter welchen Voraussetzungen rechtskonform per E-Mail-Newsletter geworben werden darf, halten sich in der Praxis hartnäckige Mythen, die juristisch gefährlich und wirtschaftlich nachteilhaft sein können. Die populärsten im Überblick. mehr...

Prelini Udayan-Chiechi: Wie reagieren auf negative Kritik?

160das_25750.jpg

Nutzergenerierte Inhalte sind mit der festen Etablierung von Foren und sozialen Netzwerken zum nicht mehr wegzudenkenden Bestandteil des Online-Alltags von Verbrauchern geworden. Dabei ist es mittlerweile selbstverständlich für Konsumenten, sich über Meinungen, Empfehlungen und Erfahrungen von Käufern zu Produkt- und Servicequalitäten einzelner Marken zu informieren. Unternehmen sehen dies gerne – solange die Kritik positiv ist. Wie sich aber verhalten, wenn es negative Feedbacks und Beurteilungen gibt? mehr...

Inbox by Gmail – Wissenswertes zu Gmails neuer E-Mail-App

160n_25651.jpg

Inbox by Gmail ist da – wieder ein Kandidat dafür, das E-Mail-Management revolutionär einfach zu machen. Das Gmail-Team stellte Inbox erst kürzlich vor. Wie bei Gmail in 2004 und bei Google Wave in 2010 ist der Zugang zunächst eingeladenen Usern vorbehalten. Nach und nach wird der Nutzerkreis erweitert. Ein Gastbeitrag von René Kulka (optivo). mehr...

Wie man Website-Besucher zu Kunden macht

Roman_Kirsch_Gruender_Lesara_25461.jpg

Viele Unternehmer kennen das Dilemma: Die neue Werbekampagne ist gelauncht, Marketing- und PR-Maßnahmen sind optimal abgestimmt und umgesetzt. Prompt steigen die Besucherzahlen auf der eigenen Webseite an – doch das bedeutet noch lange nicht, dass auch die Zahl der getätigten Käufe gleichermaßen ansteigt. mehr...

e-Spirit gibt SEO-Tipps für Smartphone und Co.

e-Spirit_Joern_Bodemann_CEO_e-Spirit_AG_gross_25360.jpg

Wer oben steht, wird geklickt und gekauft: Suchmaschinenoptimierung macht’s möglich und mobile Endgeräte spielen hierbei eine immer wichtigere Rolle. Damit die mobile Search Engine Optimization (SEO) gelingt, hat e-Spirit sieben Tipps zusammengestellt: Denn nur wer sowohl am Desktop als auch mobil vorne mitmischt, hat die besten Chancen. „Mobile SEO gibt Unternehmen einen bedeutenden Wettbewerbsvorteil“, sagt Jörn Bodemann, CEO bei e-Spirit. mehr...

TV-Tracking: Die Wirkung von TV-Spots messen

Thomas_Bindl_GF_Refined_Labs_25341.jpg

Zahlt sich der teuer eingekaufte TV-Spot wirklich aus? Welcher TV-Spot führt zu den höchsten Konversionen, welche Uhrzeit ist die beste, und welcher TV-Kanal spricht die Kunden am besten an? Thomas Bindl, Gründer und Geschäftsführer von Refined Labs, beschreibt die Messung der Wirkung von TV-Spots auf die Webseite. mehr...

Sieben goldene Regeln für ein gelungenes Mobile SEA

L_Markus_Schindler_hurra_25218.jpg

Unser Leben wird immer digitaler und vor allem mobiler: Tablets und Smartphones sind heutzutage nicht mehr wegzudenken. Als ständige Begleiter unterwegs erleichtern sie unseren Alltag und helfen uns, immer und überall Informationen abzurufen und zu senden, Einkäufe online zu tätigen und rund um die Uhr mit unseren sozialen Netzwerken verbunden zu bleiben. Markus Schindler, Head of Sales & Marketing bei Hurra, erläutert in einem WissenKOMPAKT-Beitrag, was bei einem effizienten Mobile SEA zu beachten ist. mehr...

Schritt für Schritt zum Mobile-optimierten Webshop

160nr_25169.jpg

Ein mobiler Webshop funktioniert nach anderen Prinzipien als ein klassischer Webshop. E-Commerce-Expertin Nicole Rüdlin, Leiterin der E-Commerce-Messe Internet World, hat die wichtigsten Gestaltungstipps zusammengetragen. mehr...

WissenKOMPAKT: Strategien für optimierte E-Mail Zustellung

160_25142.jpg

Ob im E-Commerce, Online-Publishing oder in der Versicherungs- und Finanzbranche: E-Mails bilden als messbares Dialogtool einen wichtigen Bereich des digitalen Marketings ab. Doch Versender von Massen-E-Mails stoßen immer wieder auf das gleiche Phänomen: Viele Marketing E-Mails erreichen auch mit bestehendem Opt-in des Nutzers nicht den Posteingang. Dieser Gastbeitrag von Jan Niggemann (Regional Director Central Europe bei Return Path) soll Verantwortlichen dabei helfen, die Zustellung ihrer E-Mails zu verbessern. mehr...

7 Schritte zur optimierten Multi-Channel-Medienproduktion

160_25045.jpg

Robert Schneider (Geschäftsführer und Gesellschafter der W&co 
Mediaservices München) fasst in einem WissenKOMPAKT-Beitrag "Die sieben Schritte zur Entwicklung optimierter Prozesse 
für die Multi-Channel-Medienproduktion" zusammen. mehr...

André Wolff: Erfolgsfaktoren für Bonusprogrammbetreiber

bonus_m_24900.jpg

Die Anzahl der Bonusprogramme auf dem Markt hat in den letzten Jahren zugenommen. Vorteilsprogramme sind für den Verbraucher daher beinahe omnipräsent. Doch längst nicht jedes Programm ist auch erfolgreich. Verschiedene Faktoren wie etwa ein gesättigter Markt an Loyalty-Programmen oder der tatsächliche Nutzen für den Verbraucher erfordern es, das eigene Bonusprogramm sinnvoll zu konzipieren und stetig auch anhand der Kundenbedürfnisse weiterzuentwickeln. mehr...

In Peak-Zeiten maximalen Online-Profit erzielen

L_COMPUWARE_Klaus_Enzenhofer_24755.jpg

Olympia, Valentinstag, Winter-Sale und Fußball-WM – im Zuge solcher Ereignisse werden immer wieder Webshops oder -Portale vom Ansturm der Besucher lahmgelegt. Das ist der Albtraum eines jeden Online-Händlers. Klaus Enzenhofer gibt in seinem Beitrag Tipps, die helfen sollen, Web- und Mobilapplikationen für Shopping-Peaks fit zu machen. mehr...

Barbara Liebermeister: Geschäftskontakte auf Messen knüpfen

L_Liebermeister,_Barbara_Portraet_24717.jpg

Wer neue Geschäftskontakte auf Messen knüpfen möchte, sollte es nicht dem Zufall überlassen, mit wem er spricht. Außerdem sollte er vor Ort mit den interessanten Personen bereits Verabredungen treffen, die über das Event Messe hinausreichen. Barbara Liebermeister gibt in ihrem Beitrag Tipps für eine erfolgreiche Kontaktaufnahme. mehr...

Chancen und Grenzen der Kundenrückgewinnung

L_Martz_24515.jpg

Jährlich wenden sich 25 bis 30 Prozent der Kunden von einem Unternehmen ab, so eine Studie des Beratungsunternehmens Booz Allen Hamilton. Langfristig gesehen ist Kundenrückgewinnung die effektivere und kostengünstigere Alternative zur Neukundenakquise. Doch besonders wenn es um Datenschutzrechtsbestimmungen geht, ist die nicht immer die einfachere. Wo sind die Grenzen, und was ist erlaubt im Umgang mit Kundendaten nach Vertragsaustritt? Ein Beitrag von Mira Martz, Referentin für Datenschutz und Kommunikation beim Beratungsunternehmen Isico. mehr...

WissenKOMPAKT: Kundenwertmanagement

L_CCG_reinnarth-j_c_xl_24414.jpg

Im CRM ist das Thema Kundenwertmanagement nicht neu. Dennoch ist eine kundenwertorientierte Steuerung der Geschäftsprozesse noch nicht durchgängig in den Unternehmen etabliert. Oft wird die Hürde, den Kundenwert aufzubauen und einzusetzen, als zu groß wahrgenommen. Dabei ist der Weg dahin gar nicht so schwer. mehr...

Massenmailings: Variabel im Inhalt, fest in der Qualität

160_24370.jpg

Kennen Sie das? Sie planen ein Massenmailing, drucken die ersten tausend Exemplare und vergleichen diese mit den Dokumenten der letzten Aussendung. Dabei überprüft Abteilung X Layout und Struktur und Bereich Y die Daten. Was aber, wenn man es innerhalb einer Aussendung mit zig verschiedenen Variablen zu tun hat? Dann versagt die manuelle Stichprobenkontrolle. mehr...

Fröhlich: Customer-Journey-Tracking für mehr Effizienz

160_24289.jpg

Wolfhart Fröhlich, CEO von Intelli-Ad, sprach am 17. Oktober auf dem Deutschen Dialogmarketing Kongress in Hamburg über Customer-Journey-Tracking. In einem ausführlichen Beitrag für ONEtoONE erläutert er, wie Marketingverantwortliche in die kanalübergreifende Erfolgsmessung einsteigen können. mehr...

Anzeigen