ONEtoONE Dialog über alle Medien

Interaktive Werbeaktion

OMD lässt Intel-Fans in Erinnerungen schwelgen

xl-bild

Auswahl an Kultobjekten für das „Project Monument" von Intel

Zur Bewerbung des Notebooks „Ultrabook“ startet OMD gemeinsam mit Microsoft Advertising ab sofort eine interaktive Kampagnen-Aktion für Intel. Das „Project Monument“ soll Kunden aus über zehn Ländern dazu animieren, Erinnerungsstücke und persönliche „Kultobjekte“ miteinander zu teilen und somit ein eigenes „virtuelles Monument“ zu erstellen.

Dreh- und Angelpunkt der Intel-Werbeaktion ist ein eigens eingerichtetes Portal auf MSN, das über eine umfangreiche Datenbank an Bildern von „Kultobjekten“ verfügt. Teilnehmer sollen ihren eigenen Zeitstrahl mit verschiedenen Dingen bestücken, die ihr Leben in der Vergangenheit geprägt haben. Am Ende soll laut Intel jeder über sein eigenes virtuelles Monument verfügen.

„Beim Monument-Projekt geht es um Kultobjekte und in diesen Kontext passt das Ultrabook perfekt. Das Social-Media-Erlebnis gibt unserer Zielgruppe eine großartige Möglichkeit, Erinnerungen an Dinge, die ihr Leben bereichert haben, mit anderen zu teilen“, sagt Sukh Dhillon, Social-Media-Leiterin EMEA von Intel. Bei der Auswahl der zur Verfügung stehenden Bilder haben die Verantwortlichen auch an die länderspezifischen Unterschiede gedacht. Deutsche Nutzer können aus der Bilddatenbank etwa Fotos eines Trabanten, vom Eisbär Knut oder einer Birkenstock-Sandale verwenden. Die Datenbank enthält zudem ausgewählte regionale Symbole, die die lokale Kultur von Mode über Film bis hin zu Spielzeug und Autos reflektieren.

Das persönliche Monument kann nach der Fertigstellung auch auf der eigenen Facebook-Seite gepostet werden. Für die Kampagne nutzt Intel laut eigenen Angaben als erstes Unternehmen den eigens für die Kampagne kreierten Facebook-Button „I remember“. Dieser ermöglicht es den Teilnehmern, ihre Kultobjekte mit einem Klick über die eigene Seite mit den Freunden auf Facebook zu teilen. „Durch den ‚I remember-Button‘ ist eine soziale Komponente bereits in die Grundstruktur der Kampagne eingebaut. Dadurch ruft unser Mix aus Technologie, Inhalten und Kontext ein besonders hohes Engagement der Zielgruppe hervor“, sagt Kristie Naha-Biswas, Executive Director bei OMD. Die Aktion ist auf verschiedenen Plattformen wie MSN, Bing, Windows Live Messenger, Mobile und Skype aufgesetzt und stelle laut Unternehmen, durch die nahtlose Verbindung zu Facebook, die maximale Interaktion mit der Social-Community sicher. Um das Engagement der Teilnehmer zu erhöhen, werden darüber hinaus über die gesamte Kampagnenlaufzeit, Leitartikel auf MSN veröffentlicht, die über Kultobjekte der letzten Jahrzehnte berichten.

Das „Project Monument“ startet ab sofort zeitgleich in Deutschland, Frankreich, Italien, den Niederlanden, Polen, Russland, Spanien, der Türkei und Großbritannien. In Ägypten soll die Aktion zwei Wochen später anlaufen, heisst es. Die gesamte Kampagne läuft bis Dezember 2012 und wird laut Unternehmen zusätzlich durch virales Marketing, In-Game-, sowie Search-Advertising beworben. Zudem werden Links zum Projekt auf dem Windows-Live-Messenger und Skype veröffentlicht.

Bereits Anfang April startete Intel mit einem Budget von mehreren hundert Millionen Dollar, zur Bewerbung des „Ultrabooks“, laut eigenen Angaben eine der größten Werbekampagnen der vergangenen Jahre. Entwickelt wurde der Werbeauftritt von der Agentur Venables Bell & Partners aus San Francisco, die den Etat seit 2009 betreut. Für die Mediaplanung zeichnete wie auch beim „Project Monument“, die Mediaagentur OMD verantwortlich. In Deutschland startete die Kampagne zunächst nur online. Im Mai folgten hierzulande auch TV-Spots und Printanzeigen. Die Kampagne wurde von TAG Worldwide aus London für die europäischen Märkte angepasst. (jh)

Kommentare

ONEtoONE BUSINESS GUIDE

ABSICHT AG Agentur für Werbung und Dialog

Wir sind Fragensteller, Zuhörer, Mitdenker und kreative Handwerker. Under großes Kapital ist der gesunde Menschenverstand. Seit Jahren begleiten wir mittelständische Unternehmen in den Bereichen Markenbildung und B2B-Kommunikation.

RMG Connect GmbH Stuttgart

RMG Connect verbindet Menschen mit Marken. Als CRM-Agentur entwickeln wir Kundenbindungs- und Loyalitätsprogramme sowie Maßnahmen zur Neukunden-Akquisition. Dazu gehört die Planung, kreative Umsetzung und Steuerung von Relationship-Marketing-Aktivitäten:

VIAFON GmbH

VIAFON ist als erfolgreiche Telemarketing-Agentur in Berlin mit eigenem Call Center die Praktikerin am Markt. Wir setzen das eigene, vielfältig erprobte Projektmanagement zusammen mit bewährten Qualifizierungsmaßnahmen für unsere Auftraggeber um.

Anzeigen