ONEtoONE Dialog über alle Medien

Social CRM

Rossmann: Kundenbindung per Facebook

xl-bild

Beispiel für ein Incentive von Rossmann bei Facebook

Die Drogeriemarktkette Rossmann hat von der Gesellschaft für Konsumforschung GfK untersuchen lassen, ob sich Kunden, die mit der Facebook-Fanpage des Unternehmens verlinkt sind, anders verhalten als Nicht-Fans. Laut dem GfK Media Efficiency Panel und der Case Study von Facebook geben Rossmann-Fans 1,5-mal mehr Geld in den Filialen aus als Nicht-Besucher der Facebook-Seite.

Die Kundenbindung sei um 73 Prozent erhöht. Offenbar sind die Facebook-Nutzer von Rossmann aber auch preisbewusster: Sie geben laut Untersuchung doppelt soviel Geld für Eigenmarken aus.

Rossmann betreibt eine aktive Fanpage, die mit mehreren Apps zum Beispiel zu den Themen „Foto“, „Kind“ oder „Karriere“ angereichert ist. Das Unternehmen veröffentlicht auf der Seite unter anderem Links zu im Markt einlösbaren Gutscheinen, die ausschließlich auf Facebook zu finden seien. Dadurch würden Fans belohnt und dazu ermuntert, die Sichtbarkeit der Marke durch eigenes Teilen zu erhöhen. Zudem seien auch Links eingebunden, die auf andere hauseigene Medien hinweisen, wie zum Beispiel Kundenmagazine, die Website oder Kampagnen in anderen sozialen Netzwerken.

Nach eigener Darstellung reagiert Rossmann zudem schnell auf Kundenkommentare. Das Unternehmen bewirbt die Facebook-Fanpage darüber hinaus mit Werbeanzeigen und Sponsored Posts, um mehr Fans zu gewinnen. Aktuell sind mit der Marke gut 830.000 Facebook-Nutzer verknüpft.

In Feinkonzeptionierung, Programmierung und Gestaltung wird Rossmann von EOL Intermedia unterstützt. (db)

Dieser Artikel erschien zurvor in ONEtoONE Ausgabe 07/13.

Kommentare

ONEtoONE BUSINESS GUIDE

Digital Print Group Oliver Schimek GmbH

Einzigartige Printprodukte für einzigartige Menschen: Mit intelligenter Nutzung von Kundendaten und revolutionärem Vollfarb-Inkjet-Hochleistungsdruck produziert die Digital Print Group hochindividuelle Mailings, Prospekte und Kataloge. Für eine zielgerichtete One-to-One-Kommunikation können Kaufaffinität, Geschlecht und Alter des Endkunden ebenso berücksichtigt werden wie regionale Besonderheiten. Das Ergebnis: effektives Dialogmarketing, weniger Streuverluste, zufriedenere Kunden.

SPH AG e-Commerce Systemhaus

Software-Spezialist für Versandhandel und Direktmarketing, SPH-Direkt: kompl. Versandhandelssoftware; SPH-WAM: Software für die Adressoptimierung; SPH-Netshop: Internetshop; SPH-Service: alle SW-Leistungen auch im Service & als ASP-Lösung.

RedEye Deutschland GmbH

Das Verhalten der Kunden erfassen, verstehen und dazu nutzen, das Online-Business unserer Kunden voranzubringen – diesem Zweck dienen alle RedEye-Tools. Seit 1997 kombinieren wir innovative Technologien mit strategischem Denken, um hocheffektive, datengetriebene Kampagnen zu realisieren. Auf diese Weise steigern wir die Konversionserfolge unserer Kunden zu einem exzellenten ROI.

Anzeigen