ONEtoONE Dialog über alle Medien

Google startet Website-Vorschau bei Suchwortanzeigen

xl-bild

Ein Eigenanzeige von Google als Beispiel für "Instant Preview for Ads" (Bild: Adwords.blogspot.com)

Der Web-Konzern Google hat seine Suchmaschinenfunktion Google Instant auf seine Suchwortanzeigen Adwords ausgeweitet. Nutzer der Suchmaschine sollen künftig durch einen Klick auf einen speziellen Button eine Vorschau der mit der Anzeige verknüpften Landingpage sehen.

Die Vorschau bei Anzeigen ist zunächst in den USA verfügbar, soll aber in den kommenden Wochen auch in Europa eingeführt werden. Die Anzeigenkunden können die Vorschaufunktion nicht deaktivieren. Höhere Kosten fallen für sie jedoch nicht an: Für den Vorschauklick muss der Werbetreibende nicht bezahlen, es fallen nur wie bisher auch Kosten an, wenn der User wirklich die Website besucht.

Google hatte im vergangenen September mit Instant Search die Bedienung der Suchmaschine umfassend überarbeitet. Die Ergebnisliste verändert sich dynamisch mit jedem eingegeben Buchstaben; nicht mehr erst mit dem Drücken der Enter-Taste. Hinzu kam die bereits erwähnte Vorschaufunktion für Websites. Google Instant sei ein massiver Eingriff in das Suchverhalten – diese Meinung äußerten Suchmaschinenexperten kurz nach dem Start gegenüber ONEtoONE.

Auch für die Suchmaschinenwerbung und die -optimierung vermuteten die Branchenvertreter bereits damals große Auswirkungen. Nachdem Google im März dieses Jahres die „Instant“-Funktionen bereits auf die mobile Version der Suchmaschine ausgeweitet hat, kommt nun noch der Anzeigenbereich hinzu. Von der Vorschaufunktion profitieren nach Ansicht von Google auch die Werbetreibenden: „Dadurch, dass potenzielle Kunden Ihre Website in einer Vorschau betrachten können, hilft Ihnen Instant Previews, noch mehr hochqualifizierten Traffic auf Ihre Website zu bekommen“, schreibt Google-Mitarbeiter Dan Friedman in einem Eintrag im offiziellen Adwords-Blog.

Hauptmotivation aller „Instant Search“-Bemühungen Googles dürfte jedoch sein: Google will mit den eigenen Diensten für die Nutzer attraktiv bleiben, indem die Websurfer schneller finden, was sie suchen. Im Rahmen eines „Search Roundtable“ in Hamburg im Sommer vergangenen Jahres sprach der hochrangige Google-Manager Amit Singhal bereits von einer Vision der „Suche ohne Suche“. (re)

Kommentare

ONEtoONE BUSINESS GUIDE

zmail GmbH

Zmail gehört zu den führenden Full-Service-Agenturen für professionelles E-Mail-Marketing. Der Fokus liegt auf dem internationalen Versand von erfolgreichen Standalone-Kampagnen. Zum Kundenstamm zählen Firmen aus dem Unternehmens- und Agenturbereich. Dienstleistungen zum Thema Newsletter-Marketing gehören ebenfalls zum Angebotsportfolio.

SUMO GmbH

SUMO ist im Bereich Suchmaschinenmarketing der Spezialist für Suchmaschinenoptimierung (SEO). Wir haben uns seit mehr als zehn Jahren darauf spezialisiert, die Webseiten unserer Kunden mit suchmaschinenfreundlichen Maßnahmen in den TOP-Suchergebnissen der wichtigsten Suchdienste zu positionieren. Dabei legen wir besonderen Wert auf suchmaschinenkonforme Lösungen und wurden vom BVDW als seriöser Anbieter zertifiziert. Mit über 200 Kunden zählt SUMO zu den marktführenden Anbietern für Suchmaschinenoptimierung.

Mirago Plc

Mirago ist ein Suchmaschinen-Marketing-Netzwerk, das in Deutschland monatlich etwa 110 Millionen Suchanfragen bedient. Werbetreibende können das Produkt \\\"Featured Sites\\\" (Sponsored Links) nutzen, um auf den Top-Platzierungen der Mirago Ergebnislisten auf über 1.200 Partnersites zu erscheinen.

Anzeigen

Kostenlos bestellen!

Mit dem ONEtoONE-Newsletter immer bestens informiert.

Neuigkeiten und wertvolle Artikel zu den wichtigsten Themen der Branche. Kompakt und übersichtlich aufbereitet.

All form fields are required.