ONEtoONE Dialog über alle Medien

Online-Marktplatz

Ebay will den Umsatz bis 2015 um 50 Prozent erhöhen

xl-bild

John Donahoe, CEO von Ebay Inc.

Der Web-Konzern Ebay hat auf einer Investorenkonferenz in San Jose (USA) seine Wachstumsstrategie für die nächsten drei Jahre bekannt gegeben. Mit den Segmenten Ebay, Paypal und GSI Commerce soll der Umsatz bis 2015 von 14,1 Milliarden US-Dollar (2012) auf 21,5 Milliarden US-Dollar getrieben werden.

CEO John Donahoe begründete seinen Optimismus in Bezug auf steigende Umsätze damit, dass Ebay kein reines E-Commerce-Unternehmen sei, sondern im gesamten Handelsbereich Wachstumschancen hätte. Der Konzern setze einen Schwerpunkt auf „mobile, lokale und globale Handelserfahrungen“ und könne mit seiner Marktposition beispielsweise vom 10-Billionen-US-Dollar starken Handelsmarkt in den USA profitieren. Offenbar setzt Ebay darauf, dass vermehrt Offline-Händler ihre Stores mit dem Web verbinden. „Geschäfte werden nicht verschwinden, sondern weiterentwickelt“, prognostiziert das Unternehmen. Im Dezember vergangenen Jahres hatte Ebay in Berlin einen ersten Store in Deutschland eröffnet, um einzelne Funktionen der Online-Offline-Verbindung vorzustellen.

Geldfluss soll sich nahezu verdoppeln

Derzeit bewege das Unternehmen 175 Milliarden US-Dollar weltweit. 2015 will Donahoe den Fluss auf 300 Milliarden US-Dollar erhöhen. Die Rechnung setzt sich zusammen aus den Marktplatz-Umsätzen der beteiligten Händler, dem Nettovolumen aller Paypal-Zahlungen und den Umsätzen des E-Commerce-Dienstleisters GSI. Eigenen Angaben zufolge baut Ebay dabei verstärkt auf Mobile Commerce und neue Payment-Lösungen. Im Jahr 2013 sollen bereits 20 Milliarden US-Dollar aus diesem Bereich kommen.

Für das Marktplatz-Geschäft erwartet Ebay 2015 einen Konzernumsatz von rund elf Milliarden US-Dollar. Das entspreche einem jährlichen Wachstum von 14 Prozent. Mit dem Payment-Dienstleister Paypal will das Unternehmen 2015 einen Umsatz von circa 9,5 Milliarden US-Dollar erzielen. Dies wäre ein Wachstum von 22 Prozent im Jahr. Für GSI Commerce strebt das Unternehmen einen Umsatz von rund 1,6 Milliarden US-Dollar an, bei 14 Prozent Wachstum pro Jahr. (db)

Kommentare

ONEtoONE BUSINESS GUIDE

ABAKUS Internet Marketing GmbH

ABAKUS Internet Marketing hilft Ihnen durch professionelle Suchmaschinenoptimierung, Ihre Webseiten erfolgreich zu platzieren. ABAKUS ist eine der führenden Agenturen für SEO in Deutschland und betreut seit 2002 namhafte Firmen aus Deutschland und Europa. Wir bieten unseren Kunden transparente Preise und individuelle Angebote, professionelles Monitoring und erreichen dauerhaft gute Platzierungen in den großen Suchmaschinen.

telegate MEDIA AG Data Management

Das Data Management der telegate MEDIA AG verwaltet eine der größten Datenbanken Deutschlands und bietet Ihnen modernes Adressmanagement aus einer Hand. Indem Sie auf unsere professionelle Datenredaktion vertrauen, vermeiden Sie aufwendige Recherchen und sind direkt an der richtigen Adresse. Setzen Sie auf Top-Qualität durch akkurat gepflegte Daten, ein top Preis-Leistungs-Verhältnis durch kundenorientierte Vertragsgestaltung und auf einen flexiblen Service durch bedarfsgerechte Adresslösungen.

Call Center Verband Deutschland e.V.

Der Call Center Verband Deutschland e.V. (CCV), gelistet beim deutschen Bundestag, ist Repräsentant der deutschen Callcenter Wirtschaft. Im Fokus des Handelns steht die Vertretung der Branche gegenüber Medien, Multiplikatoren und Politik.

Anzeigen

Zeit: 03.04.2013